Nissan Gaming Chairs - Autohersteller präsentiert Stuhl-Konzepte

Der Autohersteller Nissan hat die Gaming-Community für sich entdeckt und Konzepte für Gaming-Chairs veröffentlicht. Ob die Stühle tatsächlich in Produktion gehen?

von Sara Petzold,
17.09.2019 20:08 Uhr

Wer Rennsimulationen (unter anderem) vollumfänglich genießen will, braucht den entsprechend sitzbaren Untersatz.Wer Rennsimulationen (unter anderem) vollumfänglich genießen will, braucht den entsprechend sitzbaren Untersatz.

Es gibt eine Sache, wovon (fast) jeder Racing-Sim-Fan träumt: Ein echtes Hardware-Setup mit drei Bildschirmen oder VR-Brille, Lenkrad inklusive Pedale - und dem obligatorischen Gaming-Stuhl.

Letzterer besteht dann entweder aus einem komfortablen Drehstuhl einschlägiger Gaming-Hersteller oder aber aus einem Racing-Setup mit Befestigungsoption für Lenkrad und Pedale.

Der Autohersteller Nissan hat sich jetzt aber mit den eSports-Teams FaZe Clan und OpTic Gaming zusammengetan, um eine dritte Sitzmöglichkeit zu entwerfen: die Nissan-Gaming-Chairs. Insgesamt drei Konzepte entstanden aus der Kooperation - und die können sich durchaus sehen lassen:

Alle drei Konzepte sind von realen Nissan-Modellen inspiriert, nämlich dem Nissan LEAF, dem Nissan GT-R NISMO und dem Nissan Armada. Der Fokus beim LEAF-Modell soll auf Nachhaltigkeit liegen: Der Stuhl soll aus umweltfreundlichen Materialien bestehen, besitzt integrierte USB-Ports sowie eine Beinstütze.

Das GT-R-Modell hingegen versteht sich auf Performance, was er mit seiner an echte Rennsitze angelehnten Form und der Carbon-Aluminiumkonstruktion erreichen soll.

Der Armada-Chair setzt schließlich auf Komfort und bietet Temperatursteuerung sowie zusätzliche Stützen für die Lendenwirbelsäule.

Keine tatsächliche Produktion geplant?

Ob diese Gaming-Chairs aber tatsächlich irgendwann einmal über das Konzeptstadium hinausgehen, bleibt offen. Nissan erklärte auf Twitter, man habe aktuell keine Pläne, die Stühle tatsächlich zu bauen.

Allerdings veranstalteten die Japaner eine Abstimmung, welches der Stuhlkonzepte den Fans am besten gefiele - und dabei lag das GT-R-Modell mit deutlichem Abstand vorne.


Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen