Sparkle Geforce GTS 450 - Single-Slot und leicht übertaktet

Sparkle hat eine Geforce GTS 450 vorgestellt, die im Rechner nur einen Slot belegt.

von Georg Wieselsberger,
02.11.2010 09:58 Uhr

Die Sparkle One Geforce GTS 450 verwendet einen neuen, schmaleren Kühler mit Kupfer-Lamellen, zwei Heatpipes und einem temperaturgeregelten Lüfter. Auch die technischen Daten der Grafikkarte hat Sparkle im Vergleich zur Referenz-Geforce GTS 450 leicht verändert.

Die GPU ist mit 783 statt 789 MHz minimal schneller, dies trifft auch auf die Shader-Einheiten mit 1.579 statt 1.566 MHz und den 1 GByte großen Speicher mit effektiv 3.760 MHz statt 3.608 MHz der Fall. In der Praxis dürften diese Änderungen aber kaum eine Auswirkung haben.

Für die Ausgabe stehen ein mini-HDMI und zwei DVI-Ports bereit. Wann die Karte im Handel erhältlich sein wird und wieviel sie kosten wird, ist noch nicht bekannt.


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen