Weniger Smartphone-Vielfalt in Deutschland - zwei Hersteller dürfen nicht mehr verkaufen

Oppo unterliegt Nokia in einem Patentstreit. Die Folge ist ein Verkaufsstop der Smartphones in Deutschland.

Es gibt es zahlreiche Smartphone-Anbieter in Deutschland. Wir können aus einem breiten Sortiment verschiedener Hersteller wählen. Doch nun sollen es zwei weniger sein. Aufgrund einer Patentverletzung werdet ihr zukünftig auf namhafte Hersteller wie Oppo und zum Teil auch OnePlus verzichten müssen.

Oppo war unter vielen Käufern beliebt und zeichnete sich zuletzt mit dem Find X5 Pro als Qualitätshersteller aus. Auch wenn die Marke in Deutschland keine Größe wie Samsung oder Apple darstellt, ist das Unternehmen durchaus etabliert. Nach einem längeren Patentstreit mit Nokia unterliegt Oppo und ist gezwungen, vorerst keine Smartphones mehr in Deutschland zu verkaufen.

OnePlus ist als Schwester-Firma ebenfalls vom Urteil betroffen, die zuletzt mit dem OnePlus 10T ein neues Flaggschiff auf den Markt brachte. Geräte der preiswerten Nord-Reihe dürfen weiterhin vertrieben werden.

Kommendes Flaggschiff verzichtet auf beliebte Extra-Taste   14     2

OnePlus 10T

Kommendes Flaggschiff verzichtet auf beliebte Extra-Taste
Einige auf dieser Seite eingebaute Links sind Affiliate-Links. Beim Kauf über diese Links erhält GameStar je nach Anbieter eine kleine Provision ohne Auswirkung auf den Preis. Mehr Infos.

Die Entscheidung für das Verkaufsverbot kommt nicht von ungefähr. Bereits seit längerer Zeit befindet sich Oppo mit Nokia in einem Patentstreit. Konkret geht es um zwei Patentverletzungen, wie heise.de berichtet:

Einen vollständigen Rückzug aus dem deutschen Markt dementiert das chinesische Unternehmen, so Heise Online.

Konsequenzen für Nutzer?

Käufer brauchen jedoch keine kurzfristigen Änderungen zu befürchten. Wie das Unternehmen auf der Webseite bekanntgibt, erhalten die Geräte in Deutschland weiterhin Software-Updates. Auch der Kundendienst steht weiterhin zur Verfügung:

Aktuell sind Produktinformationen auf unserer Website nicht verfügbar. 

-

F: Kann ich OPPO Produkte weiterhin uneingeschränkt nutzen, auf den Support zugreifen und zukünftige Updates erhalten?  

A: Ja, du kannst deine OPPO Produkte weiterhin uneingeschränkt nutzen, auf den Support zugreifen und du erhältst selbstverständlich auch alle zukünftigen Updates.

oppo.com

Ansonsten ist die Internetpräsenz aber nahezu leergefegt. Auf der Webseite von OnePlus lässt sich lediglich die Nord-Serie erwerben. Die Flaggschiff-Serie wie das OnePlus 10 Pro kann weiterhin betrachtet werden, ein Kauf-Button wurde hingegen entfernt.

Wearables wie Kopfhörer oder Smartwatches werden weiterhin seitens der beiden Unternehmen in Deutschland zum Verkauf angeboten. Wann Oppo wieder am Smartphone-Markt hierzulande teilhaben darf, ist derzeit noch unklar und wird die Zukunft zeigen.

Vivo bringt mit dem X80 Pro in Kooperation mit dem Hersteller für Fotoobjektive »Zeiss« ein wahres Flaggschiff auf den Markt. Vivo bringt mit dem X80 Pro in Kooperation mit dem Hersteller für Fotoobjektive »Zeiss« ein wahres Flaggschiff auf den Markt.

Vivo und Realme stehen ebenfalls vor Gericht

Auch die beiden Unternehmen Vivo und Realme befinden sich derzeit in einem Patentstreit mit Nokia hinsichtlich der 5G-Lizenzen. Beide Unternehmen gehören wie Oppo und OnePlus zu BKK-Electronics aus China. Sollte den beiden Herstellern ein ähnliches Schicksal drohen, wird die Auswahl an Smartphones in Deutschland weiter reduziert.

Wie ist eure Meinung zu den Smartphones von Oppo und OnePlus? Habt ihr in der Vergangenheit Produkte der beiden betroffenen Herstellern erworben? Schreibt es uns in den Kommentaren!

zu den Kommentaren (15)

Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.