Werbung beim Pinkeln - Urinal mit Cloud-Anschluss und Display

Ein niederländisches Startup hat ein Urinal mit Online-Verbindung vorgestellt, das erkennt, wann sich jemand davor erleichtern möchte und dann auf einem Display Werbung anzeigt.

von Georg Wieselsberger,
08.12.2017 13:26 Uhr

MrFriendly ist ein Uriinal, das wehrlosen Männern Werbung aufzwingen soll. (Bildquelle: MrFriendly.nl)MrFriendly ist ein Uriinal, das wehrlosen Männern Werbung aufzwingen soll. (Bildquelle: MrFriendly.nl)

Nicht jede seltsame Entwicklung rund um das Internet der Dinge betrifft Männer und Frauen gleich. Das niederländische Startup MrFriendly hat nun ein seltsames Produkt vorgestellt, dass definitiv nur für Männer gedacht ist, da es sich um ein Urinal handelt. Das alleine wäre wohl keine Meldung wert, doch dieses Urinal, das ebenfalls MrFriendly heißt, soll wehrlosen Männern beim Pinkeln Werbung anzeigen. Ob jemand gerade dabei ist, MrFriendly zu nutzen, erkennen eingebaute Sensoren.

Pinkelnde Männer flüchten nicht

Die Webseite von MrFriendly weist interessierte Kunden darauf hin, dass man so mit seiner Werbung die »Gentlemen" erreicht, die gerade Zeit haben, die Informationen anzusehen und damit 40 Sekunden Aufmerksamkeit garantiert seien.

Es handle sich um den perfekten Moment für Werbung durch MrFriendly. Wenn eine Person nicht flüchten könne, sei das der beste Augenblick für Informationen, so der Text. Leider käme das in der vielbeschäftigten, modernen Welt selten vor. Abgespielt wird die Werbung über einen integrierten Mediaplayer mit Display.

Cloud-Anschluss inklusive

Damit auch die Wartung und das Aufspielen der Werbespots einfach funktioniert und man nicht mit einem USB-Stick am Urinal hantieren muss, ist MrFriendly gleich noch mit dem Internet verbunden. Über die Cloud können dann die abzuspielenden Medien verwaltet werden.

Ganz nebenbei handelt es sich bei dem Urinal um eines, das ohne Wasser funktioniert, antibakteriell beschichtet wurde und mit einem luftdichten Abfluss gegen Gerüche versehen ist. Den Preis für das Urinal mit Cloud-Anschluss und Media-Player nennt die Webseite aber leider nicht. Um einen Aprilscherz scheint es sich anhand des aktuellen Datums ebenfalls nicht zu handeln.


Kommentare(44)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen