Windows 10 – Microsoft will Passwortpflicht abschaffen

Wer Windows 10 mit einem Microsoft-Account verknüpft, muss bislang ein Passwort zum Einloggen verwenden. Das will Microsoft mit dem nächsten größeren Windows-Update ändern.

von Manuel Schulz,
12.07.2019 19:08 Uhr

Windows 10-Nutzer können sich bald auch ohne Passwort in ihr Microsoft-Konto und den damit verknüpften PC einloggen.Windows 10-Nutzer können sich bald auch ohne Passwort in ihr Microsoft-Konto und den damit verknüpften PC einloggen.

Um sich über einen Microsoft-Account in Windows 10 einzuloggen, ist bislang zwingend ein Passwort nötig. Beim nächsten größeren Windows 10 Update will Microsoft diese Passwort-Pflicht entfernen.

Stattdessen wird das Einloggen in Windows 10 auf Windows Hello umgestellt. Die Authentifizierung kann dann per Gesichtserkennung, Fingerabdruck (entsprechende Hardware zur Erkennung vorausgesetzt) oder PIN erfolgen.

Das Passwort als Sicherheitsrisiko

Zuletzt änderte Microsoft seine eigenen Richtlinien bezüglich des Ablaufes von Passwörtern, weil Passwortänderungen ohnehin nicht allzu sicher seien.

Microsoft argumentiert beim neuesten Schritt außerdem damit, dass Passwörter von den meisten Nutzern auch auf anderen Plattformen verwendet würden.

Regelmäßiges Passwort ändern hilft nicht, Microsoft ändert Richtlinien

Weil die PIN zudem nur auf dem Gerät selbst abgespeichert wird und nicht online vorliegt, ist die Gefahr eines Datendiebstahls hier nicht in gleicher Form gegeben.

Eine Zukunft ohne Passwort?

Um möglichst sichere Passwörter verwenden zu können, ohne sie sich alle merken zu müssen, bieten sich Passwortmanager wie Keepass an.Um möglichst sichere Passwörter verwenden zu können, ohne sie sich alle merken zu müssen, bieten sich Passwortmanager wie Keepass an.

Microsoft versucht schon länger, Windows 10 Nutzer davon zu überzeugen, auf eine Zwei-Faktor-Authentifizierung umzusteigen.

Mit dem Mai-Update für Windows 10 kam zudem die Option, einen Windows 10 PC nur mit einer Telefonnummer einzurichten und sich ausschließlich mit dieser auf dem Microsoft-Account einzuloggen.

»Ändere dein Passwort«-Tag - Sichere Passwörter sind oft zu kompliziert

Doch nicht nur für Privatpersonen wird der Windows-Login in Zukunft nicht mehr zwangsläufig mit einem komplizierten Passwort verbunden sein. Durch das Azure Active Directory wird es auch Firmen ermöglicht, auf Sicherheitsschlüssel, Windows Hello oder Authentifizierungs-Apps umzusteigen.

Eine Zukunft ohne Passwörter scheint Microsoft also sehr wichtig zu sein. Mit Face ID arbeitet auch Apple bereits in diese Richtung. Auch durch neue Entwicklungen wie den Handvenenscanner wird eine passwortlose Zukunft immer wahrscheinlicher.


Kommentare(66)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen