Windows 10 - Cortana mit Redstone-4-Update in neuer Optik

Mit dem Redstone 4 Feature-Update für Windows 10 überarbeitet Microsoft die UI der Sprachassistentin Cortana. Die aktuelle Preview-Version zeigt, in welche Richtung MS mit dem neuen Design steuert.

von Sara Petzold,
22.11.2017 17:35 Uhr

Mit dem für 2018 geplanten Redstone-4-Feature Update für Windows 10 bekommt Cortana ein umfassendes Facelifting spendiert. Mit dem für 2018 geplanten Redstone-4-Feature Update für Windows 10 bekommt Cortana ein umfassendes Facelifting spendiert.

Seit Juli 2015 ist Sprachassistentin Cortana ein integraler Bestandteil von Microsofts PC-Betriebssystem Windows 10. Weil in der virtuellen Welt unserer häuslichen Rechenknechte die Zeit deutlich schneller vergeht als anderswo, scheint Cortana mittlerweile schon ein wenig in die Jahre gekommen zu sein - zumindest wenn es nach Microsoft geht. Denn im Rahmen des kommenden Feature-Updates Redstone 4 für Windows 10 planen die Entwickler eine umfangreiche UI-Überarbeitung der Assistentin.

Neue Cortana-UI orientiert sich am Fluent Design von Windows 10

Wie die Webseite winfuture.de berichtet, hat Microsoft erste Bestandteile der neuen Cortana bereits in einem aktuellen Preview für Redstone 4 veröffentlicht. Unter anderem erhält die Suchfunktion ein neues Layout, während sich das Design der neuen Cortana-Version grundsätzlich am (neuen) Fluent Design von Windows 10 orientiert.

Der italienische Blog Aggiornamenti Lumia hat auf Youtube ein Video veröffentlicht, das den aktuellen Entwicklungsstand des Cortana-Updates mit Preview-Build 17040 verdeutlicht:

Link zum YouTube-Inhalt

Bis zum Release des Redstone-4-Updates kann sich an diesem Cortana-Design aber noch das ein oder andere Detail ändern. Allzu lange müssen Windows-10-Nutzer aber wohl nicht mehr auf den Patch warten: Redstone 4 wird voraussichtlich im Frühjahr 2018 erscheinen.

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.