Windows 10 räumt sein Startmenü auf - Wir zeigen euch die neue Version

Microsoft hat Windows-Insidern eine neue Version des Startmenüs vorgestellt. Sie verzichtet teils auf den Kachel-Look und soll weniger chaotisch aussehen.

von Nils Raettig,
05.03.2020 08:45 Uhr

Den mit Windows 8 eingeführten Kachel-Look hat Microsoft mit Windows 10 ins Startmenü verfrachtet, in der aktuellen Version wirkt es aber oft etwas (zu) bunt und unruhig. Den mit Windows 8 eingeführten Kachel-Look hat Microsoft mit Windows 10 ins Startmenü verfrachtet, in der aktuellen Version wirkt es aber oft etwas (zu) bunt und unruhig.

Das Startmenü ist die zentrale Anlaufstelle von Windows 10, entsprechend zurückhaltend ist Microsoft meist mit Änderungen daran. Optisch könnte aber bald eine größere Überarbeitung anstehen, wie Entwickler in einem Podcast für Windows-Insider gezeigt haben (via PC World).

Der Icon-Designer Mike LaJoie beschreibt die Ziele bei der Neugestaltung folgendermaßen:

"Die Idee ist, das Startmenü zu vereinheitlichen, [von] einer etwas chaotischen Farbgebung hin zu einem ein einheitlicheren Look."

Wie will Microsoft für für eine einheitlichere Optik sorgen?

  • Die großen Kacheln im rechten Bereich erhalten einen einheitlichen, transparenten Hintergrund statt wechselnder Farbgebung
  • Bei der alphabetisch sortierten Programmliste im linken Bereich verschwindet der Kachel-Look mit verschiedenen Hintergrundfarben und weicht klassischen Icons
Windows 10 Startmenü - Neu Windows 10 Startmenü - Neu
Windows 10 Startmenü - Alt Windows 10 Startmenü - Alt

Störfaktor Live-Kachel

Ein Element des Startmenüs, zu dem noch keine völlige Klarheit für die überarbeitete Version herrscht, sind die Live-Kacheln, die beispielsweise aktuelle Nachrichten, das Wetter oder auf dem PC gespeicherte Bilder anzeigen.

Durch die wechselnden Inhalte bringen sie etwas Unruhe in das Startmenü, völlig streichen will Microsoft sie aber wohl nicht. So sagt Brandon LeBlanc aus dem Insider-Programm »Wer Live Tiles aktuell nutzt, wird das auch in Zukunft noch tun können«.

Wann kommt das neue Startmenü? Laut Computerbase hängt die Entscheidung für oder gegen die Einführung des überarbeiteten Startmenüs von ihrer Akzeptanz im Rahmen des Dual-Screen-Betriebssystems Windows 10X ab. Bis es Teil der Standardversion von Windows 10 wird, könnte es also noch eine Weile dauern.

Die Überarbeitung steht auch in Zusammenhang mit Microsofts »Fluent Design«-Ansatz. Er soll unter anderem durch neue Icons für einen gemeinsamen, wiedererkennbaren Look bei allen Microsoft-Produkten wie Windows 10 oder auch der MS Office Suite sorgen.

zu den Kommentaren (70)

Kommentare(70)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen