Windows 10 - Verbreitung des Mai-Updates dank Auto-Update verdoppelt

Nach zwei Chaos-Updates hat Microsoft die Aktualisierung von Windows 10 eingebremst. Dennoch nutzen schon über 10 Prozent das Mai-Update.

von Manuel Schulz,
31.07.2019 18:12 Uhr

Das Mai-Update ist inzwischen laut AdDuplex auf mehr als zehn Prozent der Windows-10-Rechner installiert.Das Mai-Update ist inzwischen laut AdDuplex auf mehr als zehn Prozent der Windows-10-Rechner installiert.

In Software-Aktualisierungen können sich immer wieder auch Fehler einschleichen. Im Fall des Herbst-Updates aus dem letzten Jahr war die Fehlerzahl aber so groß, dass das Vertrauen vieler Nutzer in die größeren Aktualisierungen von Windows 10 gesunken ist.

Um ein ähnliches Debakel zu verhindern, hat Microsoft die Verteilung des Mai-Updates 2019 nur langsam vorangetrieben. Im Juni nutzten daher laut AdDuplex gerade einmal sechs Prozent der Nutzer das Frühjahrs-Update.

Windows 10 Mai-2019-Update ist da und niemand muss es installieren

Bei den nun veröffentlichen Zahlen hat das Update 1903 deutlich zugelegt (via Winfuture). Statt 6,3 Prozent ist bereits bei 11,4 Prozent der Nutzer die aktuellste Version von Windows 10 auf dem Rechner zu finden - vermutlich auch wegen Auto-Updates.

Mitte Juli begann Microsoft nämlich mit der automatischen Aktualisierung der alten Version 1803 auf das Mai-Update. Die Version 1803 ist aber nach wie vor mit 53,7 Prozent die am meisten genutzte Version von Windows 10.

Viele Nutzer verwenden noch die Funktion, Windows 10-Updates auszusetzen, das ist aber nur eine begrenzte Zeit möglich.Viele Nutzer verwenden noch die Funktion, Windows 10-Updates auszusetzen, das ist aber nur eine begrenzte Zeit möglich.

Sollte die Umverteilung in einem ähnlichen Tempo weitergehen, wird es noch mehrere Monate dauern, bis das Mai-Update die Frühjahrs-Aktualisierung des vergangenen Jahres im Anteil überholt.

Zahlen nur bedingt aussagekräftig

Die Zahlen von AdDuplex basieren laut eigenen Angaben auf einer Analyse von »mehr als 100.000 PCs«. Andere Anbieter mit größerem Stichproben-Umfang wie Netmarketshare unterscheiden gleichzeitig nicht zwischen den einzelnen Update-Versionen.

Herbst 2019 Update 19H2 für schnelleres Windows 10

Dennoch ist klar, dass das Mai-Update langsam an Bedeutung gewinnt. Bald steht allerdings mit Version 1909 schon das nächste große Update ins Haus, während nach AdDuplex-Zahlen über 80 Prozent der Nutzer noch Versionen aus dem Jahr von 2018 nutzen.

Vielleicht plant Microsoft auch deshalb, den Update-Zyklus für Windows-Versionen anzupassen. Übereinstimmenden Berichten zufolge wird es ab dem kommendem Jahr nur noch ein großes Update geben.

Windows 10 - Bald nur noch ein großes Update pro Jahr?


Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen