Windows 11: Release steht fest, aber nicht alle erhalten es zum Starttag

Microsofts neues Betriebssystem erscheint schon in wenigen Wochen. Hier erfahrt ihr alles, was es über den Release zu wissen gibt.

von Alexander Köpf,
31.08.2021 17:01 Uhr

Windows 11 hat ein offizielles Release-Datum, wie aus einem Microsoft-Blog hervorgeht. Und das ist sogar früher als bislang angenommen: Bis dato war man von Ende Oktober ausgegangen, nun steht fest, dass die finale Version von Microsofts neuem Betriebssystem bereits am 5. Oktober erscheint.

Wie komme ich an Windows 11?

Besitzer von neuen, »berechtigten« Geräten erhalten das Update zuerst. Damit sind Geräte gemeint, die die Mindestanforderungen für Windows 11 erfüllen. Danach folgen alle anderen PCs, die die nötigen Hardwarevoraussetzungen mitbringen.

Der Rollout erfolgt dabei in Etappen, wie ihr es bereits von den großen Funktionsupdates für Windows 10 kennt. Je neuer und besser der Rechner für Windows 11 geeignet ist, umso eher wird er für ein Upgrade ausgewählt. Bis Mitte 2022 sollen aber alle Geräte mit dem neuen Betriebssystem ausgestattet werden können.

Windows Update wird euch dann automatisch über ein entsprechendes Angebot zum Download und zur Installation informieren. Ihr könnt auch selbst schauen, ob Windows 11 für euren Rechner angeboten wird. Wählt dazu im Windows Update den Button »Nach Updates suchen«.

Kostet das Upgrade etwas?

Nein, für Nutzer von Windows 10, beziehungsweise berechtigten Kopien davon, ist das Upgrade kostenlos.

Woher weiß ich, dass mein PC überhaupt für Windows 11 geeignet ist?

Die Mindestanforderung für Windows 11 sehen folgendermaßen aus:

  • CPU: Dual-Core-CPU ab 1,0 GHz
  • RAM: 4,0 GByte
  • Speicherplatz: 64,0 GByte
  • GPU: DirectX-12-fähig
  • Sicherheit: TPM 2.0

Mit dem Tool WhyNotWin11 könnt ihr euch sehr praktisch anzeigen lassen, ob euer System für Windows 11 reicht und an welchen Stellen es gegebenfalls hapert.

Entscheidend hierbei dürfte in den meisten Fällen das sogenannten Trusted Platform Module (TPM) 2.0 sein. Was das genau ist und wofür ihr das braucht, erfahrt ihr im folgenden Artikel:

Windows 11: Was ist TPM 2.0?   115     5

Mehr zum Thema

Windows 11: Was ist TPM 2.0?

Ob euer Prozessor für Windows 11 geeignet ist, könnt ihr in den folgenden Listen nachschlagen:

Wenn euer System die Mindestanforderungen für Windows 11 nicht erfüllt, gibt es dennoch die Möglichkeit, das Betriebssystem zu installieren - allerdings mit Einschränkungen. Erfahrt mehr dazu im folgenden Artikel:

Windows 11 jetzt doch auf alten PCs   73     3

Mehr zum Thema

Windows 11 jetzt doch auf alten PCs

Was meint ihr? Freut ihr euch schon auf Windows 11? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (61)

Kommentare(61)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.