Windows 7 E - Mit viel Internet-Explorer-Code

Auch die in Europa ohne Internet Explorer ausgelieferte Version Windows 7 E wird weiterhin viel Programmcode des Browsers enthalten, da Windows und andere Programme darauf aufbauen.

von Georg Wieselsberger,
20.06.2009 12:00 Uhr

Auch die für Europa gedachte Version Windows 7 E, die ohne Internet Explorer ausgeliefert werden soll, wird weiterhin den meisten Programmcode des Microsoft-Browsers enthalten. Dies erklärte Microsoft gegenüber cnet.

Dazu gehören unter anderem die Rendering-Engine Trident und der HTTP-Stack. Darauf und auf weitere Kern-Elemente des Browsers würden andere Teile des Betriebssystems, aber auch Programme von Dritt-Anbietern aufbauen. Nur der Start des Internet Explorers und die dafür notwendigen Web-Elemente seien in der europäischen Version deaktiviert. Damit will Microsoft sicherstellen, dass alle Programme, die auf Windows 7 laufen, auch mit Windows 7 E funktionieren.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen