Windows 8 - Microsoft widerspricht dem eigenen Chef

Laut Microsoft sind die Aussagen von Steve Ballmer zum nächsten Windows-Betriebssystem nicht korrekt.

von Georg Wieselsberger,
25.05.2011 09:57 Uhr

Nachdem Microsoft-Chef Steve Ballmer in Japan zum ersten Mal die Bezeichnung »Windows 8« in den Mund genommen und für nächstes Jahr viele verschiedene Windows-8-Geräte versprochen hatte, rudert der Konzern in einer Erklärung zurück.

Es gäbe bisher keine offizielle Ankündigung zum Veröffentlichungstermin oder zur Bezeichnung der nächsten Windows-Version von Microsoft. Sogar Ballmers Ankündigungen von Windows-8-Geräten sind demnach nicht korrekt. Steve Ballmer habe sich wohl versprochen, denn Microsoft freue sich auf die nächste Hardware-Generation für Windows 7 , nicht für Windows 8.

Obwohl Microsoft also dem eigenen Chef widerspricht, erwarten Experten laut PC World noch für dieses Jahr die erste, öffentliche Beta-Version von Windows 8. Auf der am 31. Mai startenden AllThingsD-Konferenz wird auch der Leiter der Windows-Abteilung, Steve Sinofsky, anwesend sein und laut Gerüchten Windows 8 erstmals öffentlich vorführen.


Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Jubiläumsgewinnspiele

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen