XP-Finale 2014 - Microsoft stellt auch Virenschutz ein

Am 08. April 2014 endet die Updatefrist für Windows XP. Ab diesem Zeitpunkt wird Microsoft auch keine weiteren Signaturen für den Gratis-Virenscanner Security Essentials mehr anbieten.

von Dennis Ziesecke,
01.11.2013 15:00 Uhr

Der Support für Windows XP endet in wenigen Monaten.Der Support für Windows XP endet in wenigen Monaten.

Im April 2014 wird Microsoft die Unterstützung für Windows XP einstellen und keine Updates für das Betriebssystem mehr veröffentlichen. Laut einem Microsoft-Sprecher gehört dazu auch der kostenlose Virenschutz Security Essentials.

Das Onlinemagazin Zdnet berichtet von der Stellungnahme eines Sprechers von Microsoft. So sei ein System mit Windows XP keine adäquate Lösung mehr zum Schutz vor Bedrohungen. Laut Microsoft benötige man dafür moderne Hard- und Software.

Das dürfte die gut 21 Prozent aller Computernutzer weltweit, auf deren Rechnern noch Windows XP läuft, nicht unbedingt erfreuen. Bereits früher beklagte Microsoft die mangelhafte Sicherheit von XP-Systemen. Computer mit dem mittlerweile 12 Jahre alten Betriebssystem werden laut Microsoft sechsmal häufiger mit Malware infiziert als Rechner mit moderneren Betriebssystemen. Zudem nehme auch die Gefahr durch Zero-Day-Exploits zu.


Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen