Zen 2 und Navi - AMD soll im zweiten Halbjahr 2019 deutlich Marktanteile gewinnen

AMD kämpft sich langsam aber sicher wieder nach vorne und erobert Marktanteile von Intel zurück. Experten erwarten für das zweite Halbjahr 2019 ein starkes Umsatzwachstum.

von Sara Petzold,
04.04.2019 20:23 Uhr

Wenn AMD im Mai 2019 mit der Zen-2-Architektur neue CPU-Chips vorstellt, könnte dem Hersteller ein rosiges zweites Halbjahr 2019 bevorstehen.Wenn AMD im Mai 2019 mit der Zen-2-Architektur neue CPU-Chips vorstellt, könnte dem Hersteller ein rosiges zweites Halbjahr 2019 bevorstehen.

Während Intel auch weiterhin mit Liefer- und Produktionsengpässen bei den eigenen CPUs zu kämpfen hat, könnten AMD rosige Zeiten bevorstehen: Laut einer aktuellen Analyse von Digitimes könnte der Konzern im zweiten Halbjahr deutlich an Marktanteilen dazugewinnen - und zwar mithilfe von Zen 2 und Navi.

Weil Intel mit der Produktion der eigenen Prozessoren nicht hinterherkommt, haben Hersteller wie Hewlett-Packard (HP) und Lenovo den Umstieg auf AMD-CPUs für die eigenen Laptops seit Mitte 2018 immer mehr ausgeweitet.

Ergänzend dazu verbaut Asustek Computer (Asus) verstärkt AMD-Chips in den eigenen Gaming-Notebooks, während Acer und HP auch in Chromebooks auf Produkte von AMD setzen.

Die besten Prozessoren für Spieler

Ryzen 3000 zur Computex, Navi nur wenig später

Experten gehen von deutlichen Umsatzsteigerungen bei AMD in der zweiten Jahreshälfte aus, da voraussichtlich im Rahmen der Computex-Messe Ende Mai die neuen Ryzen 3000-Prozessoren mit Zen-2-Architektur inklusive der X570-Chipsätze vorgestellt werden.

Im dritten Quartal soll mit Navi die nächste GPU-Generation an den Start gehen. Grafikchips sowie Prozessoren werden dabei im 7 nm-Prozess gefertigt, während die neuen Mainboards als erste Plattform überhaupt PCI Express der 4. Generation unterstützen.

In Vorbereitung auf das neue AMD-Portfolio haben viele Mainboard-Hersteller bereits jetzt die Produktion ihrer AMD-500-Motherboards erhöht - laut Analysten ein erstes Zeichen dafür, dass AMD im zweiten Halbjahr rosige Zeiten bevorstehen könnten.

Laut ComputerBase wirkten sich diese Neuigkeiten übrigens auch deutlich auf den Aktienkurs von AMD aus: Während Intel-Anleger sich von den vergangenen Ankündigungen ihres Herstellers kaum beeindruckt zeigten, legte die AMD-Aktie zwischenzeitlich um elf Prozent zu.


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen