Läuft gerade AMD Radeon RX 590 im Test - Schnelle Mainstream-Grafikkarte mit viel Performance pro Euro

AMD Radeon RX 590 im Test - Schnelle Mainstream-Grafikkarte mit viel Performance pro Euro

Freitag, 16. November 2018 um 17:30

AMD hat am 15. November mit der Radeon RX 590 die erste und aller Voraussicht nach einzige Radeon-Grafikkarte des Jahres für Spieler veröffentlicht. Im Test der RX 590 präsentiert sich der Neuling als schnelle Mittelklasse-Grafikkarte, die Spiele mit maximalen Details in Full HD-Auflösung jederzeit flüssig darstellt und sehr häufig die 60-fps-Grenze knackt.

AMD stellt mit der RX 590 allerdings keine neue Architektur vor, sondern einen erneuten Refresh von Polaris, der nun in 12 statt in 14 Nanometern gefertigt wird. Zusammen mit dem höheren Powerlimit von 225 Watt kann AMD die Taktrate des Polaris 30-Grafikchips um über 200 MHz verglichen mit der RX 580 steigern und somit an Leistung gewinnen.

Unser Hardware-Redakteur Christoph Liedtke gibt im Video ein paar Eindrücke und Details zu der neuen Mainstream-Grafikkarte von AMD. Insgesamt performt die RX 590 einige Prozent schneller als die RX 580 von AMD und die Geforce GTX 1060 von Nvidia.

AMD verzichtet erneut auf eine Referenzkarte und überlässt den Grafikkartenherstellern das Feld: Derzeit sind vier Modelle von Asus, Sapphire, Powercolor und XFX erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung für die RX 590 liegt bei 289 Euro, die Grafikkarte wird außerdem mit den Spielen Devil May Cry 5, The Division 2 und dem Remake von Resident Evil 2 gebundelt.

Hardware & Performance
59 Videos
611.076 Views


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen