Alan Wake - Kosten für PC-Version schon eingespielt, Patch angekündigt

Die Verkäufe der PC-Version von Alan Wake haben die Kosten bereits wieder eingespielt. Außerdem kündigte Remedy Entertainment einen ersten Patch an, der sich um diverse Grafikprobleme kümmern wird.

von Andre Linken,
20.02.2012 16:59 Uhr

Die PC-Version von Alan Wake hat seine Kosten bereits wieder eingespielt.Die PC-Version von Alan Wake hat seine Kosten bereits wieder eingespielt.

In der vergangenen Woche veröffentlichte Remedy Entertainment die PC-Version des Actionspiels Alan Wake via Steam. Dort schoss das Spiel innerhalb kürzester Zeit auf den ersten Platz der Verkaufscharts. Derzeit steht es noch auf den zweiten Rang.

Doch damit nicht genug: Wie Aki Järvilehto von Remedy jetzt im offiziellen Forum bekanntgab, wurden die Ausgaben für die Entwicklung und das Marketing der PC-Version innerhalb von nur 48 Stunden bereits wieder eingespielt. Am 2. März 2012 soll bekanntlich eine Retail-Version von Alan Wake in Europa folgen, die in Zusammenarbeit mit dem Publisher Nordic Games veröffentlicht wird.

Des Weiteren gab Remedy Entertainment bekannt, dass derzeit an einem ersten Patch für die PC-Version von Alan Wake gearbeitet wird. Unter anderem soll dieses Update die Probleme mit dem SLI-Betrieb beheben. Außerdem will der Entwickler die Maus-Steuerung verbessern und den sogenannten »Smoothing«-Effekt überarbeiten. Wann genau der Patch erscheinen wird, steht derzeit allerdings noch nicht fest.

Test-Video von Alan Wake 6:40 Test-Video von Alan Wake


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen