Alone in the Dark - Kinofilm gefloppt

von GameStar Redaktion,
31.01.2005 12:21 Uhr

Mittlerweile liegen die offiziellen Einspielergebnisse der US-Kinofilme vor und die großen Kritiker von Regisseur Uwe Boll wurden mal wieder bestätigt. Die Leinwandumsetzung des Grusel-Adventure Alone in the Dark floppte an den Kassen und spielte am Startwochenende gerade mal 2,5 Millionen Dollar ein. Damit landete der Streifen insgesamt auf einem enttäuschenden 14. Platz und man muss stark davon ausgehen, dass die Produktionskosten von über 20 Millionen Dollar nicht wieder eingespielt werden.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.