Alpha Protocol - Neue Details zum Kopierschutz

Das Action-Rollenspiel Alpha Protocol muss über das Internet aktiviert werden, benötigt aber keine dauerhafte Verbindung.

von Peter Smits,
02.05.2010 15:13 Uhr

Der Publisher SEGA hat auf dem hauseigenen amerikanischen Blog weitere Details zum Kopierschutzssystem Uniloc veröffentlicht, durch das das Action-Rollenspiel Alpha Protocol geschützt wird. Mitte April wurde bereits bekannt, dass der Agenten-Thriller über das Internet aktiviert werden muss.

SEGA versichert, dass Alpha Protocol auf fünf verschiedenen Rechnern gleichzeitig aktiviert werden kann. Wer sein System wechselt, kann jede Aktivierung jederzeit Rückgängig machen und auf das Spiel auf einem anderen System aktivieren. Außerdem stellt der Publisher bereits schon jetzt in Aussicht, dass in 18 bis 24 Monaten ein Patch veröffentlicht wird, der den Schutz entfernt. So sollen Käufer des Spiels auch noch in einigen Jahren die Möglichkeit haben, Alpha Protocol »noch einmal rauszukramen«, auch wenn der Kopierschutz Uniloc schon nicht mehr existiert.

» Die Vorschau auf Alpha Protocol lesen

Alpha Protocol - Screenshots ansehen


Kommentare(47)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.