AMD senkt die Preise - Phenom II kostet 10 Prozent weniger

AMD senkt die Preise der Phenom-II-Prozessoren im Schnitt um etwa zehn Prozent, um sich damit gegen Intels starke Sandy-Bridge-Prozessoren zu wehren.

von Michael Löprich,
01.02.2011 17:46 Uhr

Als Antwort auf Intels Sandy-Bridge-Prozessoren senkt AMD die Preise der Phenom-II-Serie.Als Antwort auf Intels Sandy-Bridge-Prozessoren senkt AMD die Preise der Phenom-II-Serie.

Wie zu erwarten war, überarbeitet AMD die Preisgestaltung der Phenom-II-Serie als Reaktion als Antwort auf die Markteinführung von Intels »Sandy Bridge«-Prozessoren. Die Zweikerner der Serie lässt AMD unangetastet, doch die Vier- und Sechskerner sollen jeweils etwa zehn Prozent billiger werden. Als Folge ergibt sich eine ordentliche Staffelung, nach der der Kunde pro 100 MHz mehr Takt bei den Phenom-II-X4-Modellen 20 Dollar mehr zahlt. Am meisten Preisnachlass erfahren die Spitzenmodelle aus der Serie: Den Phenom II X6 1100T und den Phenom II X6 1090T vertreibt AMD für nun 239 respektive 205 US-Dollar. Das sind im Vergleich zu den Preisen Ende Dezember jeweils etwa 25 US-Dollar weniger und dürfte nach unseren Erfahrungen einen Preis von 240 beziehungsweise 200 Euro im Einzelhandel bedeuten.

Ebenso sollen der Phenom II X4 975 Black Edition sowie der Phenom II X4 840 in diesem Zuge für 200 beziehungsweise 105 Dollar in den Handel kommen. Der Preisnachlass hat den Handel bisher allerdings nur teilweise erreicht.

» Kaufberatung: Die besten Prozessoren des Monats
» Kaufberatung: Upgrade-Pakete aus CPU, Kühler, Mainboard und Speicher


Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.