AMD - Fusion-Prozessoren sollen auch Spieler ansprechen

Die Vereinigung von Prozessor und integriertem Grafikkern, die AMD »Accelerated Processing Unit« nennt, soll in Zukunft das Spielen ohne Abstriche bei der Qualität ermöglichen.

von Georg Wieselsberger,
19.10.2011 14:12 Uhr

In einem Interview mit GamersDailyNews erklärte Peter Ross, Senior Marketing Manager bei AMD, dass die Fusion-APUs eine »ansprechende Option für Spiele« sein sollen. Daran habe man bisher schon hart gearbeitet und versucht, so viele Grafikfähigkeiten wie möglich zu integrieren.

In Zukunft sei in dieser Hinsicht noch »mehr Gutes« zu erwarten. Spieler sollen laut Ross in der Lage sein, Spiele nur mit einer AMD Fusion-APU laufen zu lassen, ohne dabei Kompromisse bei der Qualität eingehen zu müssen.

Aktuelle Fusion-APUs wie der AMD A8 3850 bieten zumindest für geringere Ansprüche schon jetzt durchaus genug Spiele-Leistung. Wer AMD scheint aber die Leistung der APUs im Grafikbereich künftig deutlich nach oben schrauben zu wollen und könnte damit zumindest Einsteiger-Grafikkarten auf lange Sicht überflüssig machen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen