AMD Radeon HD 6870 - Extrem schnell laut neuen Benchmarks

Auf einer chinesischen Webseite ist ein Screenshot aufgetaucht, der angeblich das Ergebnis einer ATI Radeon HD 6870 im 3DMark Vantage zeigt.

von Georg Wieselsberger,
01.09.2010 11:05 Uhr

Die vermeintliche AMD Radeon HD 6870 erreicht demnach im 3DMark Vantage im Extreme-Test einen Wert von X11963 und wäre mit diesem Wert schneller als eine Nvidia Geforce GTX 480, die hier je nach Testsystem im Bereich von X10000 liegt.

Der GPU-Z-Screenshot zeigt die GPU-ID 6718, was nach den im Catalyst 10.8 versteckten Codenamen dem »Cayman XT«-Grafikchip entspricht. Da der Takt des Grafikchips wie bei einer Radeon HD 5870 bei 850 MHz liegt, müsste die GPU also entweder deutlich mehr Shader-Einheiten oder eine stark Verbesserte Leistung pro Shader besitzen. Der Videospeicher wird mit effektiv 6,4 GHz betrieben und damit ein Drittel schneller als bei einer Radeon HD 5870.

Üblicherweise gibt es in den Monaten vor dem Erscheinen neuer Grafikkarten sehr viele gefälschte Benchmarks, so dass auch bei diesem Screenshot von PCInLife keinesfalls sicher ist, ob irgendetwas darauf der Wahrheit entspricht oder nicht. Zumindest gibt es auf den ersten Blick keine Hinweise auf eine plumpe Fälschung.

Update 01.09.2010

Inzwischen sind weitere, inoffizielle Benchmarks der Radeon HD 6870 veröffentlicht worden. Nach wie vor sind die Ergebnisse mit Vorsicht zu genießen, da deren Echtheit unklar ist. Laut den Screenshots erreicht die AMD Radeon HD 6870 mit einem neueren Treiber im 3DMark Vantage im Extreme-Test nun 12092 Punkte und ist etwas schneller geworden. Im Performance-Setting kann die neue Radeon 24.499 Punkte für sich verbuchen.

In Crysis mit sehr hohen Einstellungen, 1.920 x 1.200 Pixel und vierfacher Kantenglättung erreicht die neue Radeon durchschnittlich 43,55 Bilder pro Sekunde bei mindestens 29,57 Bildern pro Sekunde. Damit würde die geringste Bildrate der Radeon HD 6870 ungefähr der bisher besten durchschnittlichen Bildrate für aktuelle Einzelchip-Grafikkarten entsprechen.

Ähnlich stark zeigt sich die Radeon im Unigine Heaven-Benchmark. Bei extremen Tessellation-Einstellungen, die allerdings in Spielen nicht verwendet werden, zieht die AMD-Grafikkarte mit 922 Punkten mit einer Nvidia Geforce GTX 480 gleich, die hier ebenfalls knapp über 900 Punkte erreichen kann und damit allen bisherigen AMD-Grafikkarten weit überlegen war.

Wie schon erwähnt, ist die Echtheit dieser Zahlen zweifelhaft, aber sollten sie stimmen, wäre die AMD Radeon HD 6870 deutlich schneller als zunächst erwartet.

AMD Radeon HD 6870 Benchmarks - Screenshots aus dem Web ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen