Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Asus ENGTX560 Ti DirectCu II Top - Übertaktet mit zwei Lüftern

Mit zwei Lüftern treibt Asus die Geforce GTX 560 Ti von 822/1.644/4.008 MHz auf schnelle 900/1.800/4.400 MHz. Reicht das, um im Test der Konkurrenz Einhalt zu gebieten?

von Daniel Visarius,
31.07.2011 11:00 Uhr

Bei seiner derzeit rund 220 Euro teuren Asus ENGTX560 Ti DirectCu II Top ersetzt der Hersteller den Referenzlüfter von Nvidia durch ein eigenes Modell mit drei Heatpipes und zwei Lüftern. Das neue Aggregat verlängert die Grafikkarte um einen Zentimeter auf nunmehr 24 cm. Durch eine ab Werk garantierte Übertaktung von 822/1.644/4.008 auf 900/1.800/4.400 MHz soll die Nvidia Geforce GTX 560 Ti zur AMD Radeon HD 6950 mit Standardtakt (ab 180 Euro) aufschließen. Ob das gelingt, überprüfen wir im Test der ENGTX560 Ti DirectCu II Top mit zahlreichen Benchmarks.

Die Ausstattung der Karte fällt übrigens dünn aus. Außer einem Adapter von DVI auf VGA und zwei Stromadaptern legt Asus kein weiteres Zubehör in den Karton. Der Aufpreis von rund 40 Euro gegenüber einer Standard-GTX-560-Ti muss im Test also allein die Leistung rechtfertigen.

Mit einem Preis von rund 220 Euro gehört die hochgezüchtete ENGTX560 Ti DirectCu II Top zu den schnelleren, aber auch teureren GTX-560-Ti-Karten.Mit einem Preis von rund 220 Euro gehört die hochgezüchtete ENGTX560 Ti DirectCu II Top zu den schnelleren, aber auch teureren GTX-560-Ti-Karten.

Testsystem

Die ENGTX560 Ti DirectCu II Top muss sich in unserem Grafikkarten-Testsystem mit einem 3,2 GHz schnellen Core-i7-Quad-Core und 6,0 GByte DDR3-Arbeitsspeicher beweisen. Als DirectX-11-Benchmarks verwenden wir Battleforge , F1 2010 sowie Metro 2033 , Crysis testen wir unter DirectX 10. Die vielen DirectX-9-Spiele werden durch Call of Duty: Black Ops und Mafia 2 repräsentiert.

Benchmarks 1x AA / 1x AF

Ohne Kantenglättung erreicht die ENGTX560 Ti DirectCu II Top mit durchschnittlich 57,7 fps beinahe das Leistungsniveau der Radeon HD 6950 von 58,8 fps. Im Vergleich zu einer Geforce GTX 560 Ti mit Standardtakt und einer Radeon HD 6870 liegt die Asus-Platine rund sieben Prozent in Front. Die alte Radeon HD 5870 kann sich in diesen Benchmark-Durchläufen mit 61,3 fps sogar noch vor den aktuellen Karten platzieren. Genug Leistung für praktisch alle aktuellen Spiele in Auflösungen bis 2560x1600 haben aber sowohl HD 5870 als auch HD 6950 und ENGTX560 Ti DirectCu II Top.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen