ATI Radeon HD 6000 - Codename: Barts, Cayman und Antilles [Update]

AMD wird vermutlich noch vor Weihnachten die ersten Grafikkarten der ATI Radeon HD 6000-Serie vorstellen.

von Georg Wieselsberger,
25.08.2010 13:00 Uhr

Gerüchte über die sogenannten »Southern Islands«-Grafikkarten von AMD gibt es schon seit Monaten, nachdem AMD ein entsprechendes Update versprochen hatte. Doch die neuen Informationen stammen von Kenny Chow, einem Senior Marketing Officer des Grafikkarten-Herstellers HIS.

Laut Chow geht HIS davon aus, dass AMD die neue ATI Radeon HD 6000-Serie noch in diesem Jahr, vermutlich im 4. Quartal, vorstellen wird. HIS werde dann seine eigenen Radeon HD 6000-Modelle Anfang 2011 veröffentlichen. Wie XbitLabs berichtet, ist nicht klar, warum HIS mit dieser Information gerade jetzt an die Öffentlichkeit tritt. AMD könnte seine Partner kürzlich über die genauen Pläne bezüglich der neuen Grafikkarten informiert haben, es könnte sich aber genauso gut nur um eine Reaktion auf die Vorstellung der Nvidia Geforce GTX 460 handeln. Über die Southern-Islands-Karten gibt es bisher nur Spekulationen, nach denen es sich um ein Update der aktuellen DirectX-11-Karten handelt, bei dem bereits Teile der Technik verwendet werden, die für die nächste, komplett neue Grafikchip-Architektur »Northern Islands« entwickelt wurden.

Update 16.07.2010

Fudzilla hat weitere Informationen über die Southern-Islands-Grafikkarten von ATI erhalten. Ab Oktober sinken demnach die Preise für die aktuellen DirectX-11-Grafikkarten rund um die dann ein Jahr alte Radeon HD 5870 deutlich, da zu diesem Zeitpunkt »wahrscheinlich« auch die neuen Radeon HD 6000-Modelle erscheinen sollen. Einsteiger-Grafikkarten mit den Codenamen »Turks« und »Caicos« werden dann die Radeon HD 5670 und langsamere Varianten ersetzen, während »Cayman« den Platz der aktuellen Radeon HD 5800-Karten einnehmen soll.

Ob diese neuen High-End-Karten aber wirklich schon im Oktober erhältlich sein werden, ist nicht klar. Als sicher gilt aber, dass auch eine neue Dual-GPU-Grafikkarte nach dem Vorbild der Radeon HD 5970 geplant ist.

Update 17.07.2010

AMD hat die Spekulationen über die neuen Grafikkarten teilweise bestätigt. Man plane nach wie vor, noch in diesem Jahr die nächste Generation der ATI-Radeon-Grafikkarten vorzustellen, so Dirk Meyer, CEO von AMD. Weitere Details, etwa zu den geplanten Modellen, gab AMD aber weiterhin nicht preis. Mit der zweiten Generation der DirectX-11-Grafikkarten werde man die Führungsrolle im Grafikbereich noch vor Ende des Jahres ausbauen, so Meyer. Insgesamt hat AMD bisher 16 Millionen DirectX-11-Grafikchips ausgeliefert.

Auch zu den Gerüchten über Lieferproblemeaufgrund großer Nvidia-Bestellungen bei TSMC nahm AMD indirekt Stellung und erklärte, dass man trotz weiterhin guter Nachfrage damit rechne, dass die Verfügbarkeit der aktuellen Grafikkarten in der zweiten Jahreshälfte sogar zunehmen wird.

Update 21.07.2010

Die Southern-Islands-Grafikkarten sind laut einer Meldung von Fudzilla nicht der von vielen erwartete spektakuläre Schritt in Sachen Leistung. Da die neuen Grafikchips nach wie vor mit 40nm-Strukturen antreten, hat sich die grundlegende Architektur demnach nicht sehr verändert und enthält nur geringe Modifizierungen. Erst die Produktion in 28nm, die für 2011 und die Northern-Islands-GPUs geplant ist, soll dies ändern. Allzu klein dürfte der Leistungsunterschied zwischen den Southern-Island-Karten und den aktuellen DirectX-11-Modellen aber kaum sein, da sich sonst der Aufwand für AMD kaum lohnen würde.

Es sei denn, AMD würde auf diese Weise diverse Features testen, um die Erfahrungen dann 2011 in die wirklich komplett neue Generation einfließen zu lassen. Ähnlich ging AMD auch mit der Radeon HD 4770 vor, die als sogenannter »Rohrreiniger« genutzt wurde, um die später geplante Produktion der Radeon HD 5000-Serie zu optimieren.

Update 25.07.2010

Laut Heise steht der Termin für die Veröffentlichung der neuen ATI-Grafikkarten mit den »Southern Islands«-Chips schon recht genau fest. Demnach wird AMD die 2. Welle seiner DirectX-11-Grafikkarten zwischen dem 15. und 29. Oktober vorstellen, offizielle Informationen für die Medien soll es sogar schon Anfang Oktober geben. Diese Angaben stammen laut Heise von einer »verlässlichen, unternehmensinternen Quelle«.

Wer sich schon auf die vermutlich als Radeon HD 6000-Serie erscheinenden Grafikkarten freut, muss sich aber wohl noch etwas länger gedulden. Wie bei den noch aktuellen Radeon-Grafikkarten könnte es erneut etwas dauern, bis größere Mengen im Handel zu finden sind, so Heise.

Update 12.08.2010

Die neuen Southern-Islands-Grafikkarten von AMD werden laut einer Meldung von DigiTimes doch noch deutlich vor Jahresende in den Läden zu finden sein. Nach den Informationen, die von Grafikkarten-Herstellern stammen, wird AMD die neuen Radeon-Grafikkarten wie schon berichtet im Oktober offiziell vorstellen. Die Auslieferung der vermutlich als ATI Radeon HD 6000 erscheinenden Karten findet dann im November statt.

Noch vor diesem Zeitraum wird eine deutliche Preissenkung für die aktuellen Grafikkarten der 5000er-Serie erwartet, um Platz im Preisgefüge zu schaffen. Welche Verbesserungen die Southern-Islands-Grafikchips wirklich mit sich bringen und wie sich das auf die Leistung auswirkt, bleibt aber weiterhin unbekannt.

Update 20.08.2010

Die noch in diesem Jahr erwartete nächste Grafikkarten-Generation von AMD wird nach Informationen von Fudzilla das Feld von oben aufmischen. Anscheinend ist als erstes Produkt der vermutlich als Radeon HD 6000-Serie erscheinenden Grafikkarten ein Nachfolger der ATI Radeon HD 5970 geplant.

Die neue Dual-GPU-Karte ist demnach dank der verbesserten 40nm-Grafikchips mit dem Codenamen »Southern Islands« etwas schneller, unterstützt neue HDMI-Standards und stattet auch Eyefinity mit neuen Funktionen aus. Die Leistung der einzelnen Grafikchips macht laut Fudzilla aber keinen großen Sprung, wird die Messlatte für Nvidia trotzdem ein Stück höher legen. Ob und wie Nvidia auf die neuen Grafikkarten von AMD reagieren wird, ist bisher nicht bekannt. Eine Dual-Version der Geforce GTX 460 spukt aber immer wieder als Gerücht durch das Internet.

Update 25.08.2010

ATI-Forum berichtet über neue Informationen zu den geplanten Radeon HD 6000-Grafikkarten von AMD. Demnach erscheint bereits Mitte Oktober eine neue Grafikkarte mit dem Grafikchip »Barts XT«, der in Sachen Leistung zwischen einer Radeon HD 5770 und einer Radeon HD 5870 liegen soll. Der GDDR5-Videospeicher ist 1 GByte groß. Die Grafikkarte wird aufgrund einer Pin-Kompatibilität zur Radeon HD 5870 günstig herzustellen sein.

Etwas später, zwischen Oktober und November, folgt ein Modell mit der GPU »Cayman«, die eine komplexere Platine benötigt. Der Speicher ist auch hier 1 GByte groß, soll aber schneller sein. Diese Karte dürfte vermutlich der Nachfolger der Radeon HD 5870 sein.

Das neue Top-Modell trägt den Namen »Antilles«. Wann diese Dual-GPU-Grafikkarte als Nachfolger der Radeon HD 5970 erscheint ist nicht bekannt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...