Avorion - Weltraum-Sandbox begeistert Steam-Spieler

In Avorion erkunden die Spieler eine riesige Galaxie, treiben Handel, liefern sich Weltraum-Schlachten und bauen eine Raumschiff-Flotte. In Steams Early-Access-Programm erhält das Sci-Fi-Sandbox-Spiel dafür jede Menge Beifall. Außerdem gibt es eine Demo.

von Klara Linde,
25.02.2017 10:42 Uhr

In Avorion konstruieren und bauen wir unsere eigenen Raumschiffe. Ob wir sie für Handel nutzen oder lieber in den Krieg ziehen, ist uns überlassen.In Avorion konstruieren und bauen wir unsere eigenen Raumschiffe. Ob wir sie für Handel nutzen oder lieber in den Krieg ziehen, ist uns überlassen.

Am 23. Januar 2017 startete die Early-Access-Phase des Weltraum-Sandbox-Spiels Avorion auf Steam. Bisher sorgt es dort für Begeisterung. Das Spiel mischt Elemente aus Freelancer, Minecraft und der X-Reihe. Viele Steam-User sind sich einig, dass Avorion bereits jetzt den Eindruck eines vollwertigen Spiels macht.

Eine Galaxie in Unordnung

In Avorion ist die Galaxie im Ausnahmezustand: Eine bereits Jahrhunderte zurückliegende Katastrophe hat Risse in den Subraum gesprengt und Hyperraummaterie umschließt das Zentrum der Galaxie. Nur eine rätselhafte Alienrasse, die Xsotan, können noch in den Kern vordringen und somit an den raren Rohstoff Avorion gelangen. Eine Kontaktaufnahme mit den Außerirdischen war bisher allerdings unmöglich.

Wir fangen in Avarion klein an: Nur mithilfe einer Bergbau-Drohne grasen wir ein Asteroiden-Feld nach brauchbaren Rohstoffen ab. Die benötigen wir für den Bau unseres eigenen Raumschiffes. Unser eigentliches Ziel in der Story ist es, uns in die Mitte der Galaxie vorzuarbeiten. Je näher wir dem Zentrum kommen, desto wertvoller werden die Bau-Materialien. Allerdings steigt auch die Bedrohung, die von unserer Umgebung und unseren Gegnern ausgeht.

Weltraum-Magnat oder Weltraum-Pirat?

Um überhaupt irgendwo hinzufliegen, benötigen wir erst einmal ein funktionstüchtiges Raumschiff. Das bauen wir aus einzelnen Blöcken unterschiedlicher Größe zusammen. Wie groß es letztendlich wird, für welchen Zweck wir es konstruieren und wie viele Schiffe unsere Weltraum-Flotte schließlich umfasst, ist uns überlassen. Wird unsere Flotte unübersichtlich groß, heuern wir Kapitäne an, die in unserem Namen fliegen.

Insgesamt gibt es sieben verschiedene Bau-Materialien, die wir eigenständig abbauen, auf Handelsstationen erstehen oder durch Plünderung anderer Raumschiffe erhalten können. Darüberhinaus können wir Systemupgrades installieren, um die Fähigkeiten unseres Schiffes, wie beispielsweise unsere Bewaffnungs-Kapazität oder Antriebe zu optimieren.

Avorion - Gameplay-Trailer zum Early-Access-Release 2:00 Avorion - Gameplay-Trailer zum Early-Access-Release

Geld und neue Rohstoffe erhalten wir auf verschiedene Wege. Je nachdem, für welchen wir uns entscheiden, müssen wir unsere Raumschiffe entsprechend anpassen. Treiben wir Handel, benötigt unser Schiff beispielsweise einen großen Frachtraum zum Transport verschiedenster Güter.

Ziehen wir stattdessen in den Krieg, wollen wir unsere Handels-Flotte vor Piraten schützen oder wahlweise selber als Freibeuter den Weltraum unsicher zu machen, benötigen wir schwer bewaffnete Schlachtschiffe. Der Gameplay-Trailer zu Avorion stellt viele Elemente, wie den Schiffsbau, Handel und Weltraum-Schlachten vor.

Die Galaxie ist alles andere, als ein friedlicher Ort. Verschiedene Gruppierungen haben riesige Territorien unter sich aufgeteilt. Manche davon sind friedlich, andere aggressiv. Es ist uns überlassen ob und welcher wir uns anschließen. 20 Prozent befinden sich im aktiven Krieg miteinander. Ihre jeweiligen Schiffe und Stationen sind prozedural generiert, weisen aber trotzdem jeweils den markanten Stil der zugehörigen Partei auf.

Alleine, gemeinsam und gegeneinander

Avorion kann man derzeit alleine oder im Koop-Modus spielen. Am 23. Januar startete die Early-Access-Phase von Avorion auf Steam. Das Spiel kostet dort momentan 18 Euro und wird bisher sehr positive aufgenommen. Besonders der umfangreiche Inhalt und die gute technische Performance des Spiels stoßen auf viel Lob - die Optik ist allerdings eher schlicht gehalten. Dafür sind die Schiffe aber auch komplett zerstörbar.

Das fertige Spiel soll im dritten Quartel 2017 veröffentlicht werden.

Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, der kann auf der Webseite von Avorion eine Demo-Version des Spiels herunterladen.

Avorion - Screenshots ansehen


Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.