Basemark & Crytek - Virtual-Reality-Benchmark auf Basis der Cryengine

Der Benchmark-Entwickler Basemark und Crytek werden zusammen einen Virtual-Reality-Benchmark auf Basis der Cryengine entwickeln.

von Georg Wieselsberger,
07.08.2015 07:54 Uhr

Ein neuer Benchmark von Basemark und Crytek soll die VR-Fähigkeiten von PCs testen.Ein neuer Benchmark von Basemark und Crytek soll die VR-Fähigkeiten von PCs testen.

Ein neuer Virtual-Reality-Benchmark soll auf Basis der Cryengine und DirectX 12 die Fähigkeiten eines PCs testen und so vor dem Kauf eines VR-Headsets prüfen, ob der Rechner genügend Leistung für Virtual Reality liefern kann. Für die Entwicklung des Tests, der durch die Verwendung der Cryengine ein »Real World«-Benchmark sein soll, der wirklich Rückschlüsse auf die VR-Spiele-Leistung zulässt, arbeiten Basemark und Crytek zusammen.

Der neue Benchmark soll aber nicht nur die erreichten Bilder pro Sekunde messen, sondern auch andere, für die Immersion wichtige Bereiche testen. Geprüft wird daher auch, welche Verzögerung bei der Datenweitergabe von Trackern und Controllern an die Software und von der Software bis zur Darstellung auf dem Display auftritt. Auch 3D-Audio mit mehreren Surround-Quellen und die maximale Belegung des Arbeitsspeichers werden gemessen. Angedacht sind auch Tests zur Bildqualität und HDR. Bei der Bildrate soll der Benchmark messen, ob der PC in der Lage ist, 60, 75, 90 und 120 Fps bei unterschiedlichen Inhalten und Effekten zu erreichen. Viele VR-Entwickler gehen davon aus, dass 90 Fps für das beste Erlebnis notwendig sind.

Der Benchmark wird auch viele unterschiedliche VR-Headsets unterstützen und deren Fähigkeiten prüfen. Genannt werden bereits Oculus Rift, SteamVR mit dem HTC Vive und StarVR. Der Benchmark soll in drei Versionen veröffentlicht werden, die sich durch die Anzahl der aktiven Features unterscheidet. Die Version für Unternehmen enthält alle Features und ist vor allem für Entwickler gedacht. Die Pro-Version bietet etwas weniger Möglichkeiten und die noch stärker limitierte kostenlose Version ist rein für Nutzer gedacht. Einen Veröffentlichungstermin oder Preise haben Basemark und Crytek bisher nicht genannt.

Quelle: Basemark

Project StarVR - Starbreeze stellt VR-Headset vor 3:30 Project StarVR - Starbreeze stellt VR-Headset vor


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.