Batman v Superman - Details über Batmans Kampf gegen Superman

In der Comicverfilmung aus dem Hause DC kommt es zu einem legendären Kampf zwischen Batman und Superman. In einem Interview verrät nun Regisseur Zack Snyder und seine beiden Titelhelden Ben Affleck und Henry Cavill, wie es dazu kommen konnte.

von Vera Tidona,
26.10.2015 11:10 Uhr

Regisseur Zack Snyder verrät Details zum Superhelden-Clash »Batman v Superman«.Regisseur Zack Snyder verrät Details zum Superhelden-Clash »Batman v Superman«.

Der neue Superheldenfilm »Batman v. Superman: Dawn of Justice« aus dem Hause DC ist die Titelgeschichte des US-Magazin Total Film. Neben ein paar neuen Bildern von den Dreharbeiten verraten Regisseur Zack Snyder, Batman-Darsteller Ben Affleck und Henry Cavill als Superman nun in einem Interview, warum es zum Kampf zwischen Batman und Superman kommt und welche Rolle Wonder Woman dabei einnimmt.

Mehr dazu:Batman v Superman - Neue Bilder mit Wonder Woman, Gerüchte über das Budget des Films

Hintergrund ist die Szene im Vorgängerfilm »Man of Steel«, in der Superman (Henry Cavill) gegen General Zod kämpft. Dabei wurde Metropolis einschließlich das Wayne Financial Building zerstört und kostete vielen Menschen das Leben.

Im Prolog von »Batman v. Superman: Dawn of Justice« wird diese Schlüsselszene noch einmal gezeigt, verrät Henry Cavill: »Das Gebäude stürzt ein und Bruce versucht, die Menschen darin zu retten, aber es gelingt ihm nicht. Spätestens hier wird seine Furcht geweckt, was Superman noch alles tun könnte. Er versteht nicht, warum alle diesem Außerirdischen mit Superkräften vertrauen. Was, wenn er sich entscheidet, sich gegen die Menschen zu stellen?«

So hat Batman, zum ersten Mal von Ben Affleck dargestellt, allen Grund gegen Superman zu kämpfen: »Er hat in sich eine Menge Wut auf Superman angestaut. Und so ist es dazu gekommen, es geht darum, was er ihm angetan hat, und den Menschen um ihn herum wie Alfred, der nun sehr verängstigt und besorgt ist. Ich denke, dieser Aspekt ist neu und interessant.«, beschreibt Affleck Batmans Beweggründe.

Doch welche Mittel stehen dem kampferprobten Bruce Wayn gegen Superman zur Verfügung. Schnell dürfte man da auf Kryptonit kommen. Doch Batmans eigentliche Stärke sei etwas anderes, bestätigt Snyder: »Der Vorteil, den Batman gegenüber Superman hat, ist Supermans Güte. Batman weiß, wie er Supermans Schwäche ausnutzen kann

Es sei von Anfang an sein Wunsch gewesen, einen alten, kriegsmüden Batman zu zeigen, bekräftigt Snyder in einem Interview während der Hollywood Walk-Of-Fame-Zeremonie zu Ehren von Batman-Schöpfer Bob Kane. »Batman hat im Gegensatz zu Superman oder Wonder Woman keine Superkräfte. Er ist ein Mann. Er ist einer von uns. Ich denke, genau das ist es. Wir alle tragen jeden Tag einen Helden in uns. Es ist dieser Kerl. Es ist Batman.«

Und da wäre auch noch Wonder Woman, die von Gal Gadot gespielt wird und im Film »Batman v Superman« erstmals vorgestellt wird. Dabei nimmt sie eine größere Rolle in der Geschichte ein, als bisher gedacht, bestätigt Ben Affleck. »Sobald ihr diesen Film gesehen habt, werdet ihr verstehen, warum sie sofort einen eigenständigen Film drehen wollten. Gal Gadot ist einfach unglaublich«, so Affleck. So sei Wonder Womans Rolle nicht nur für den kommenden Solo-Film wichtig, sondern vor allem ihr Auftritt im Zweiteiler »Justice League«.

»Batman v Superman: Dawn of Justice« kommt am 24. März 2016 in die Kinos. Fans dürfen sich schon bald auch einen neuen Trailer freuen, verspricht Regisseur Zack Snyder. Einen genauen Termin wollte er aber noch nicht verraten. In weiteren Rollen sind Amy Adams, Jesse Eisenberg, Laurence Fishburne, Diane Lane, Jeremy Irons und Holly Hunter zu sehen.

Batman v Superman: Dawn of Justice - Bilder zum Kinofilm ansehen

Batman v Superman - Dawn of Justice - Der deutsche Teaser 2:01 Batman v Superman - Dawn of Justice - Der deutsche Teaser


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen