Battlefield 2 - Angriff auf GameSpy-Server

von Rene Heuser,
13.07.2005 11:40 Uhr

Am gestrigen Abend trat der Worst Case für ein Online-Spiel ein: Die für die Accountdaten zuständigen Server waren nicht erreichbar und tausende Spieler versuchten vergeblich Battlefield 2 im Internet zu spielen. Nach den Problemen mit dem Patch (siehe News) nun das nächste Desaster beim Multiplayer-Shooter. Doch diesmal scheint die Schuld nicht beim Publisher oder den Entwicklern zu liegen. Wie die englische Website Boomtown berichtet, wurde das für die Zugangsserver zuständigen Gamespy-Network von Hackern mit so genannten Denial of Service-Attacken angegriffen und längere Zeit lahmgelegt. Die beliebten, externen Statistikseiten für die Ranglisten in Battlefield 2 waren ebenfalls nicht erreichbar.

Erst in den frühen Morgenstunden besserte sich die Lage und nach längerer Wartezeit konnten sich Spieler wieder in Battlefield 2 anmelden. Inwieweit auch andere von Gamespy betreute Multiplayer-Games von den Angriffen betroffen sind, ist bisher unklar. Eine offizielle Stellungnahme von Electronic Arts oder Gamespy gibt es bisher noch nicht.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...