Call of Duty: Infinite Warfare - Features angekündigt, Emblem-Editor verschoben

Infinity Ward meldet sich auf Reddit mit einem »February Community Update« und gibt Informationen über die anstehenden Änderungen im Spiel Call of Duty: Infinite Warfare.

von Manuel Fritsch,
22.02.2017 19:27 Uhr

Infinity Ward wendet sich an die Comminity von Call of Duty: Infinite Warfare und verspricht, das Spiel weiterhin mit Updates »frisch« halten zu wollen.Infinity Ward wendet sich an die Comminity von Call of Duty: Infinite Warfare und verspricht, das Spiel weiterhin mit Updates »frisch« halten zu wollen.

Mit einem »February Community Update« wendet sich der Entwickler von Call of Duty: Infinite Warfare an die aktiven Spieler um über die anstehenden Veränderungen im Spiel zu sprechen. Schlechte Nachrichten für alle kreativen Emblem-Künstler: der angekündigte und für Ende Februar versprochene »Emblem Editor« wird wegen weiteren, notwendigen Tests noch ein paar Wochen länger auf sich warten lassen. Neues Release-Zeitfenster ist »Mitte März«.

Test zum Spiel: Call of Duty: Infinite Warfare - Besser als sein Ruf - auch auf dem PC

Noch im Februar soll dafür jedoch eine 360-Grad-Ansicht der Rig-Modelle integriert werden. Diese erlaube es, diese von allen Seiten betrachten zu können. Zudem verspricht Infinity Ward, weiterhin regelmässig neue Inhalte zum Spiel zu veröffentlichen, um das Gameplay »frisch« zu halten. Angesprochen werden »ein neues Missions-Team« mit eigener Ausrüstung, eine Erhöhung der Prestige-Level für das Endgame sowie neue Features für die Scorestreaks.

Call of Duty: Infinite Warfare - Preview-Trailer mit Gameplay.Szenen aus dem Sabotage-DLC 3:52 Call of Duty: Infinite Warfare - Preview-Trailer mit Gameplay.Szenen aus dem Sabotage-DLC

Call of Duty: Infinite Warfare - Die Maps aus dem Sabotage-DLC ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...