Call of Duty: WW2 - Video gibt Einblick in die Entwicklung

Der Entwickler Sledgehammer Games erklärt im Rahmen eines neuen Videos, welche Visionen hinter dem Shooter Call of Duty: WW2 stehen. Vor allem der respektvolle Umgang mit der Kriegsthematik sei dem Team sehr wichtig.

von Andre Linken,
04.05.2017 10:55 Uhr

Call of Duty: WW2 - Gameplay-Szenen im Entwickler-Video 3:55 Call of Duty: WW2 - Gameplay-Szenen im Entwickler-Video

Die Entwicklung des Shooters Call of Duty: WW2 biegt langsam aber sicher auf die Zielgerade ein. Was dem Team von Sledgehammer Games bei den Arbeiten an dem Spiel besonders wichtig war, ist ab sofort in einem Making-of-Video zu sehen.

Darin erklären mehrere Mitarbeiter, worauf sie bei der Entwicklung von Call of Duty: WW2 besonders großen Wert gelegt haben. Demnach stünden solche Aspekte wie Realismus, eine möglichst emotionale Story sowie der respektvolle Umgang mit der durchaus heiklen Thematik stets im Vordergrund. Das Team will den Zweiten Weltkrieg nicht etwa als coolen Shooter-Schauplatz, sondern als eine ebenso authentische wie intensive Spielerfahrung präsentieren.

Mehr: Call of Duty: WW2 - Firewatch als Inspiration: Geschichte wird nicht nur in Cutscenes erzählt

Zu diesem Zweck hätten die Entwickler umfangreiche Recherchen betrieben, zahlreiche Geräusche von Waffen und Fahrzeugen aufgenommen sowie Originalschauplätze besucht. Um ein möglichst hohes Maß an Authentizität zu gewährleisten, wurde auch ein Militärberater engagiert.

Ob Sledgehammer die selbstgesteckten Ziele erfüllen kann, lässt sich derzeit nur schwer abschätzen. Bei unserem Preview-Besuch in London gab es vor allem die serientypische Call-of-Duty-Action zu sehen. Einer Mission aus Sicht der Deutschen erteilten die Entwickler eine klare Absage.

Alle bisher bekannten Details zur Singleplayer-Kampagne von Call of Duty: WW2

Call of Duty: WW2 - Screenshots ansehen


Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.