Colin McRae: DiRT 2 - Vorschau: Bessere Grafik als Crysis?

Heiko Klinge wirft einen Blick auf die aktuelle Version von Colin McRae: DiRT 2 und beantwortet die Frage, ob das Offroad-Rennspiel die beste Grafik der Geschichte der Motorsport-Spiele haben wird.

von Peter Smits,
09.06.2009 16:58 Uhr

Der Publisher Codemasters versprach für Colin McRae: DiRT 2 insgesamt 50% mehr Polygone für die Fahrzeuge gegenüber dem schon sehr ansehnlichen Vorgänger. Außerdem sollten Schmutz-, Reflektion- und Deformations-Effekte weiter optimiert werden. Die ersten veröffentlichten Scrennshots sehen so realistisch aus, dass jeder sofort an Grafik-Nachbearbeitung denkt.

Heiko Klinge hat sich die aktuelle Version des Offroad-Rennspiels angesehen und schildert im Preview-Video seine Eindrücke. Außerdem beantwortet er die Frage, ob Colin McRae: DiRT 2 die beste Grafik in der Geschichte der Motorsport-Simulationen haben wird.

1:17

» Das Preview-Video auf GameStar.de herunterladen

Die Fortsetzung der Rennspiel-Serie soll eine Hommage an den tödlich verunglückten Ex-Rallye-Weltmeister werden. Die Grafik wird deutlich verbessert. So sollen die Autos aus 50% mehr Polygonen bestehen und die Schmutz-, Reflektions- und Deformations-Effekte weiter optimiert werden.

Auch bei den Rennen plant Codemasters Neuerungen: Erstmals gehen die Fahrer wie in der Realität nacheinander an den Start. Spektakuläre Überholmanöver, besonders im Multiplayer, sollen die Spannung im Kampf gegen die Uhr weiter erhöhen.

Colin McRae: DIRT 2 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...