Colorful iGame Geforce GTX 780 Ti - Neuer Kühler, neue Platine und ab Werk übertaktet

Der Nvidia-Partner Colorful arbeitet an einer eigenen Version der Geforce GTX 780 Ti, die ab Werk übertaktet ist.

von Georg Wieselsberger,
12.11.2013 14:41 Uhr

Die Colorful iGame Geforce GTX 780 Ti belegt wegen des großen Kühlers gleich drei Slots im Rechner.Die Colorful iGame Geforce GTX 780 Ti belegt wegen des großen Kühlers gleich drei Slots im Rechner.

Die Colorful iGame Geforce GTX 780 Ti wurde laut Videocardz vom Hersteller im Vergleich zum Referenzmodell der Nvidia Geforce GTX 780 Ti deutlich überarbeitet. Auf der Platine der Grafikkarte wird nun eine 12+2-Phasen-Stromversorgung statt den 6+2 Phasen des Standardmodells. Der Anschluss an das Netzteil erfolgt mit zwei 8-Pin-Steckern.

Der Grafikchip, der normalerweise mit 876 MHz und 928 MHz im Boost-Modus läuft, wird von Colorful auf 1.006 MHz und 1.076 MHz beschleunigt. Beim Speicher bleibt es bei effektiven 7.008 MHz. Der neue Kühler der Grafikkarte mit drei 90-Millimeter-Lüfter sorgt dafür, dass gleich drei Slots im Rechner belegt werden.

Außerdem hat Colorful die Grafikkarte mit einer kühlenden Backplate auf der Rückseite der Platine versehen. Die Colorful iGame Geforce GTX 780 Ti dürfte wie andere die Modelle anderer Nvidia-Partner im Dezember veröffentlicht werden. Zum Preis gibt es noch keine Informationen.

Nvidia Geforce GTX 780 Ti - Herstellerpräsentation ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...