Company of Heroes: Tales of Valor - Kurz-Preview: »Tiger Ace«-Kampagne angespielt

Kurz-Preview: »Tiger Ace«-Kampagne angespielt

von Michael Graf,
30.11.2008 16:08 Uhr

Mit nur einem Tiger-Panzer schießen wir uns in der »Tiger Ace«-Kampagne durch die Feindesschar.Mit nur einem Tiger-Panzer schießen wir uns in der »Tiger Ace«-Kampagne durch die Feindesschar.

Wir schrieben bereits im Company of Heroes-Test vor über zwei Jahren: »Wenn Valve es schafft, die Irrwege eines drögen Physiker auf immer mehr Half-Life-Episoden zu strecken, dann muss dieses Häppchen-System bei einem Weltkrieg doch erst Recht funktionieren.« Stimmt: Die zweite Erweiterung Tales of Valor wird drei Ultrakurz-Kampagnen bringen. Wir haben Relic besucht und den Feldzug »Tiger Ace« nicht nur an-, sondern durchgespielt.

Im ersten Einsatz sprengen wir uns mit einem einzigen deutschen Tiger-Panzer durch zahllose Feindvehikel. Hierzu nutzen wir die neue »Direct Fire«-Funktion: Mit dem Mauszeiger visieren wir Ziele an und feuern per Linksklick. Trotzdem langweilen wir uns. Denn der Auftrag erweist sich als undramatisch und kinderleicht, zumal wir den Tiger jederzeit reparieren dürfen. Da hilft's auch nicht, dass die Panzer-Besatzung Erfahrung sammelt und ihre Fähigkeiten verbessert. In der zweiten Mission flüchten wir nach dem Verlust des Kettenkolosses mit der Crew, in der dritten schlagen wir mit einem neuen Tiger zurück.

Im zweiten Einsatz flüchten wir mit der Besatzung. Weil wir verletzte Soldaten heilen können, ist das jedoch viel zu einfach.Im zweiten Einsatz flüchten wir mit der Besatzung. Weil wir verletzte Soldaten heilen können, ist das jedoch viel zu einfach.

Doch auch diese Gefechte entpuppen sich als viel zu einfach. Und das war's auch schon, die Episode dauert maximal 45 Minuten. Die anderen Feldzüge sollen ähnlich kurz ausfallen, hoffentlich sind sie wenigstens spannender und anspruchsvoller.

Company of Heroes: Tales of Valor - Screenshots ansehen

Für Solisten dürfte Tales of Valor dennoch allenfalls als Mittagspausen-Snack taugen. Die Stärke des Addons liegt im Mehrspieler-Modus, für den Sie erstmals eigene Regelsets erstellen dürfen. Zum Beispiel schalten Sie den »Direct Fire«-Modus frei oder fügen den bekannten Fraktionen die neuen Truppentypen aus den Solo-Kampagnen hinzu. Wer gerne gegen Mitmenschen in den Weltkrieg zieht, kann sich also doch auf die nächste CoH-Episode freuen.

Potenzial: Passabel


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.