Counterstrike: Source - Erste Beta-Phase noch im Sommer

von Rene Heuser,
08.07.2004 10:22 Uhr

Valve will offenbar den Verkauf von Counterstrike: Condition Zero noch mal kräftig ankurbeln. Wie der US-Entwickler nun ankündigte, werden Besitzer des Spiels bald die neuste, auf der Source-Engine basierende Version von Counterstrike antesten können. Valve werde später in diesem Sommer für eine begrenzte Zeit eine Beta-Version über die firmeneigene Online-Platform Steam anbieten - aber nur für Abonnenten des Cyber-Café-Programms und dann für Besitzer der Conditions-Zero-Fassung des Taktikshooters. Da von einer Beta 1-Version auf der Steam-Website die Rede ist, können Besitzer von Counterstrike 1.6 noch hoffen, zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls in kostenlosen Genuss der neuen Grafikengine Source zu kommen.

Counterstrike: Source basiert im Kern auf dem Multiplayerpart der aktuellen Counterstrike-Versionen und soll zusammen mit Half-Life 2 in diesem Herbst ausgeliefert werden. Einziger Unterschied ist die komplett neue Grafik- und Physikengine, die die bekannten Maps zu neuem Glanz verhelfen sollen.

Wie in einem Forum-Thread jetzt zudem bekannt wurde, werde die neue Engine für Mod-Entwickler deutlich mehr Möglichkeiten bieten. Bis zu 256 Spieler könnten sich theoretisch gleichzeitig im Spiel tummeln - in der Half-Life-Engine waren es nur 64. Auf Grund technischer Begrenzungen (CPU-Leistung und Online-Bandbreite) dürfte in der Praxis allerdings bei 128 Spielern Schluss sein.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen