Crysis - Sourcecode der Cryengine jetzt frei verfügbar

Crytek hat jetzt den Sourcecode der Crynengine auf Github veröffentlicht. Damit kann sich jeder Interessierte die Engine genauer ansehen. Open-source ist die Engine aber nicht.

von Mathias Dietrich,
26.05.2016 14:35 Uhr

Die Cryengine steckt hinter Spielen wie zum Beispiel Crysis 3.Die Cryengine steckt hinter Spielen wie zum Beispiel Crysis 3.

Crytek hat den kompletten Code der Cryengine auf Github hochgeladen. Jetzt kann sich jeder ansehen, wie die Engine funktioniert.

Die Cryengine wird bei vielen bekannten Spielen benutzt. Unter anderem Far Cry, Crysis 1 - 3 und auch Star Citizen. Laut David Kaye, dem Senior Systems Engineer von Crytek, können sich die Leute jetzt ansehen, wie die Unterschiede in den verschiedenen Versionen der Engine zustande kommen. Bei bisherigen öffentlichen Releases war das nicht der Fall.

Open-source ist die Cryengine aber nicht. Das bedeutet, dass man sie nach wie vor nicht einfach modifizieren und Spiele auf Basis der Engine verkaufen darf. Wer das tun will, muss sich nach wie vor eine kommerzielle Lizenz kaufen.

Erst im März hat Crytek sich dazu entschieden die Cryengine V mit einem Bezahl-was-du-willst-Modell zu veröffentlichen. Außerdem basiert Lumberyard von Amazon auf der Engine.

Auch interessant:Akademische Einrichtungen bekommen Cryengine Sourcecode gratis

Crysis 3 - Next-Gen-Grafik und Interview mit Cevat Yerli 3:56 Crysis 3 - Next-Gen-Grafik und Interview mit Cevat Yerli


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen