CS: GO - Dust2-Remake jetzt in der Beta, neue Bilder der Karte und neue Terroristen-Modelle

Kurz nach der Beta-Ankündigung für Counter-Strike: Global Offensive kann die neue Variante von Dust2 schon ausprobiert werden. Außerdem wurden die Leet-Krew-Modelle überarbeitet.

von Stefan Köhler,
11.10.2017 11:02 Uhr

CS:GO - Dust2-Remake: alt gegen neu im Vergleich 3:08 CS:GO - Dust2-Remake: alt gegen neu im Vergleich

Schnell angekündigt und schon da: Die Neuauflage von Dust2 ist ab sofort im Beta-Client von Counter-Strike: Global Offensive spielbar. Das Update 1.36.0.7-rc1 bringt nicht nur die neue Map, sondern auch neue Charaktermodelle für die Terroristen.

Vergleichsbilder und Informationen zum Patch finden sich unterhalb kompakt zusammengestellt.

Beta-Map herunterladen

Wer »New Dust2« herunterladen möchte, muss den Beta-Client von CS:GO aktivieren. Dafür braucht es im Steam-Client einen Rechtsklick und einen Klick auf die Eigenschaften des Spiels. Unter dem Reiter »Beta« muss man sich dann für die neue Version eintragen.

Nach dem Speichern wird der Patch heruntergeladen und Dust2 kann direkt ausprobiert werden. Wer wieder die normale Spielversion von Counter-Strike möchte, muss sich auf dem gleichen Weg über die Eigenschaften wieder aus der Beta abmelden.

Neue T-Modelle für Leet Krew

Bevor wir zur eigentlichen Map kommen: Auch die Leet Krew, die auf Dust2 und Mirage die Terror-Seite stellt, hat ein grafisches Update erhalten. Mit schicken Bärten sehen die neuen Charaktermodelle ein Stück fieser aus.

Dust2 im neuen Look

Valve hatte drei Ziele bei der Überarbeitung von Dust2 vor Augen:

  • Einfache Lesbarkeit von Charaktermodellen an allen Punkten der Karte
  • Ein besseres Bewegungsgefühl, auch bei Objekten und Deckung
  • Eine Überarbeitung der Grafik, dem modernen Standard entsprechend
Bombenpunkt B neu Bombenpunkt B neu
Bombenpunkt B alt Bombenpunkt B alt

Bombenpunkt B

Der Karte wurde daher ein wenig mehr »Story« verpasst: Bombenpunkt B ist jetzt eine Kasbah, die Überreste einer alten, innerstädtischen Festung. Durch das Tunneldach dringt jetzt Licht ein, um Gegner im Tunnel besser sehen zu können.

Upper Tunnel neu Upper Tunnel neu
Upper Tunnel alt Upper Tunnel alt

Upper Tunnel

Das Dach wurde aber nicht komplett geöffnet, Granaten lassen sich also nicht raus- und reinwerfen. Auch im unteren Tunnelbereich wurde die Beleuchtung verbessert, um Camper etwas leichter entdecken zu können.

Bombenpunkt A neu Bombenpunkt A neu
Bombenpunkt A alt Bombenpunkt A alt

Bombenpunkt A

Der Bombenpunkt A ist jetzt das »Hotel Aurore«. Goose ist natürlich nicht verschwunden (und zeigt jetzt tatsächlich eine Gans), das Auto bei A Lang brennt nicht mehr.

Short A neu Short A neu
Short A alt Short A alt

Short A

Dafür wurde die Regenrinne auf A-Kurz entfernt. Die hatte die Sicht, nicht aber Schüsse blockiert.

Xbox mit Blick auf Upper Mid neu Xbox mit Blick auf Upper Mid neu
Xbox mit Blick auf Upper Mid alt Xbox mit Blick auf Upper Mid alt

Xbox mit Blick auf Upper Mid

Die Mitte wurde aufgehellt und der Strommast etwas in Richtung CT-Spawn verschoben, außerdem können Spieler jetzt im Bereich Suicide auf die Kisten springen.

Mitte mit Blick auf CT neu Mitte mit Blick auf CT neu
Mitte mit Blick auf CT alt Mitte mit Blick auf CT alt

Mitte mit Blick auf CT

Grundsätzlich hat Valve, anders als bei anderen Karten-Updates, praktisch keine Gameplay-Änderungen vorgenommen. Die wolle man sich jetzt für die Beta-Phase aufheben und gemeinsam mit der Community entwickeln. Ein Novum für den Entwickler, der gerne im stillen Kämmerlein arbeitet.

T-Spawn Plattform neu T-Spawn Plattform neu
T-Spawn Plattform alt T-Spawn Plattform alt

T-Spawn Plattform

Weitere Änderungen beim Sound

Das Update bringt außerdem neue Sounds:

  • Neue einzigartige Sounds bei der Sprunglandung auf fast allen im Spiel verfügbaren Oberflächen
  • Neue einzigartige Sounds für das Aufheben von Waffen, Granaten und Munition
  • Neue einzigartige Sounds für Kugeln, die Fahrzeuge und Fässer treffen
  • Bessere Soundqualität für HRTF-Surround-Sound

Wann das Update aus der Beta-Phase entlassen wird, ist noch nicht bekannt. Valve lässt Betas in der Regel keine zwei Wochen laufen, mit größeren Gameplay-Änderungen an Dust2 kann sich der Release aber noch durchaus verzögern.

Zuletzt überarbeitet: Aus Inferno wird InferNEW

Counter-Strike - Mini-Doku zur Entstehung des Shooters 7:48 Counter-Strike - Mini-Doku zur Entstehung des Shooters

Counter-Strike: Global Offensive - Alle Skins des Spectrum Case 2 ansehen


Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.