Dawn of War 3 - Einsteiger-Guide zu den Space Marines

Selbst die Todesengel des Imperators brauchen mal Schützenhilfe: Unsere Tipps zeigen, wie Sie die Spezialmechaniken der Space Marines in Dawn of War 3 voll ausreizen und welche Einheiten und Elites besonders wichtig für den Sieg sind.

von Maurice Weber,
27.04.2017 17:41 Uhr

Dawn of War 3 - So führen Sie die Space Marines zu Ruhm und Ehre 4:52 Dawn of War 3 - So führen Sie die Space Marines zu Ruhm und Ehre

Die Space Marines sind die beste Fraktion für Einsteiger in Dawn of War 3. Sie bringen robuste Infanterie und mächtiges schweres Kriegsgerät aufs Feld und ihre besonderen Fähigkeiten erfordern weniger Mikromanagement als die Spezialeigenschaften der Orks und Eldar.

Was aber keineswegs heißt, dass mit den Space Marines ein einfacher Sieg garantiert ist! Mit diesen Tipps wollen wir Ihnen helfen, ihre ersten Matches erfolgreich zu bestreiten. Wir erklären die einzigartigen Mechaniken der Space Marines und zeigen, auf welche Einheiten und Elites Sie besonders achten sollten - denn es gibt einige, die leicht zu unterschätzen sind, aber dem Feind so manche böse Überraschung bereiten können!

Das beste Echtzeit-Strategiespiel seit Starcraft 2: Unser Test zu Dawn of War 3

Die Spezialmechaniken der Space Marines

Zu ihren größten Stärken gehören die Abwurfkapseln der Space Marines. Damit können sie jede beliebige Einheit direkt als Verstärkung aufs Feld schmettern. Wir geben die Truppen direkt im Kapsel-Produktionsinterface unten links in Auftrag und können jede Einheit ordern, für die wir das nötige Rekrutierungsgebäude besitzen - aber das blockiert dann keine Kaserne. Nach dem Abwurf muss sich die Kapsel erst wieder eine Weile aufladen. Zu Beginn dürfen wir nur eine Kapsel beladen, mit Technologiestufe 2 und 3 wird jeweils eine weitere freigeschaltet.

Rechts lassen wir einen Panzer aufs Feld werfen, links haben wir die spezielle Deathstorm-Kapsel geordert: Die enthält keine Einheit, strotzt dafür aber vor Geschützen. Nur Munition hat sie nicht unbegrenzt.Rechts lassen wir einen Panzer aufs Feld werfen, links haben wir die spezielle Deathstorm-Kapsel geordert: Die enthält keine Einheit, strotzt dafür aber vor Geschützen. Nur Munition hat sie nicht unbegrenzt.

Nutzen Sie die Abwürfe, um umkämpfte Stellen zu verstärken, den Feind mit Truppen aus dem Nichts zu überraschen oder an einer Schlüsselstelle mit aller Macht durchzubrechen. Allein schon der Einschlag der Kapseln ist eine wichtige Waffe, weil er Feinde zurückschmettert.

Brauchen sie dringend noch mehr Kampfkraft in einem besonders wichtigen Gefecht, stellen die Space Marines ihre Standarte auf. Das Banner beschleunigt verbündete Truppen und gibt immer stärkere Boni, je länger es auf dem Feld bleibt. Jede Technologiestufe schaltet hierbei zusätzliche Vorteile frei: Zu Beginn verleiht die Standarte Schilde, ab Stufe 2 beordert sie zusätzlich Orbitallaser auf Feinde herab und ab Stufe 3 heilt sie auch noch. Diese Vorteile kann der Gegner allerdings deaktivieren, wenn er das Banner erobert - passen sie also gut darauf auf und platzieren sie es sorgsam!

Die Superfähigkeit der Space Marines ist das orbitale Bombardement. Der Laser lässt sich frei bewegen und saugt Feinde hilflos in die Luft. Allerdings müssen wir ähnlich wie bei der Standarte auf die Signalstation achten: Wenn der Feind die erobert, verharrt der Laser unsteuerbar an Ort und Stelle.Die Superfähigkeit der Space Marines ist das orbitale Bombardement. Der Laser lässt sich frei bewegen und saugt Feinde hilflos in die Luft. Allerdings müssen wir ähnlich wie bei der Standarte auf die Signalstation achten: Wenn der Feind die erobert, verharrt der Laser unsteuerbar an Ort und Stelle.

Die wichtigsten Einheiten der Space Marines

  • Scouts: Eine gern unterschätzte Einheit - zu Unrecht! Scouts sind vielleicht nicht so kampfstark oder cool wie vollwertige Marines, aber mindestens ebenso nützlich. Als dauerhaft getarnte Einheit können Sie den Feind leicht ausspionieren oder überraschen. Und ihre Blendgranaten lähmen alle getroffenen Feinde - selbst die dicksten Elite-Einheiten wie Solarias imperialen Ritter! Damit können sie dem Gegner das ganze Spiel hindurch so manche böse Überraschung bereiten.
  • Taktische Marines: Die archetypischen Space Marines sind zu Beginn recht teuer für ihre Leistung, aber sie können als einzige Infanterie-Einheit mit einer von zwei Waffen aufgerüstet werden. Der Flammenwerfer macht sie mit seinem Flächenschaden effektiv gegen frühe Infanterie-Horden, während Plasma-Gewehre selbst die Panzerung schwerer Feinde schmelzen.

Taktische Marines erhalten mit Plasmagewehren einen ungemeinen Schadensschub. Einziger Nachteil: Die Waffen überhitzen nach einer Zeit und müssen dann kurz abkühlen.Taktische Marines erhalten mit Plasmagewehren einen ungemeinen Schadensschub. Einziger Nachteil: Die Waffen überhitzen nach einer Zeit und müssen dann kurz abkühlen.

  • Predator: Im späten Spiel bringen die Marines mit ihren Predator-Panzern enorm viel Feuerkraft aufs Feld. Zu beachten sind die zwei unterschiedlichen Varianten: Der Destruktor richtet Flächenschaden an und ist damit besonders gegen Infanterie geeignet, während der Annihilator schwer gerüstete Ziele mit Lasern zurichtet.

Unsere Elite-Geheimtipps für die Space Marines

  • Exterminatorenteam Ironmaw (2 Punkte): Lassen Sie sich von den günstigen Kosten nicht täuschen! Gerade weil dieses Team so früh aufs Feld kommt, kann es dem Gegner enorm viel Druck machen. Eine weitere Stärke ist die Vielseitigkeit: Der Trupp kann entweder mit einem Flammen- oder einem Raketenwerfer bestückt werden. Außerdem hält er Feinde mit seiner Vortex-Granate an Ort und Stelle fest, was besonders gegen nervige Eldar mit ihren Hit&Run-Taktiken ein Segen sein kann! Denn gerade mit solchen Strategien macht das Ironmaw-Team kurzen Prozess. Gut gespielt, wird der Feind das schreckliche Gefühl haben, diese Einheit sei überall zugleich. Nicht nur, dass sie als einzige Elite-Einheit an jedem Ort statt nur auf eigenem Gebiet gerufen werden kann, sie kann sich auch zurück in den Orbit teleportieren, um dann sofort an einem Brandherd am anderen Ende der Karte wieder abzuspringen. Praktisch!
  • Sturmterminatoren (7 Punkte): Diese Einheit müssen Sie erst freischalten, und sie wirkt zunächst vielleicht nicht so beeindruckend wie Solaria in ihrem riesigen Mech. Aber Solaria kostet auch zehn Punkte, und viele Spieler werden versuchen, auf diese eindrucksvolle Einheit zu sparen - denen können Sie eine böse Überraschung bereiten, wenn Sie ihnen schon früher mit den Terminatoren auf den Pelz rücken! Bis der Feind sich seinen Mech dann überhaupt erst leisten kann, ist es vielleicht schon zu spät und Sie stehen mit ihren Terminatoren bereits in seiner Basis. Für den Imperator!

Dawn of War 3 - Test-Video zum besten RTS seit Starcraft 2 10:18 Dawn of War 3 - Test-Video zum besten RTS seit Starcraft 2

Warhammer 40.000: Dawn of War 3 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen