Dishonored: Die Maske des Zorns - Details zur PC-Grafik, Entwickler hatte Probleme mit der KI

Der Entwickler Arkane Studios gibt einige Details zur Grafik in der PC-Version von Dishonored: Die Maske des Zorns bekannt. Außerdem berichtet das Team von Problemen mit der KI, die mittlerweile behoben wurden.

von Andre Linken,
24.09.2012 12:46 Uhr

Dishonored hat auf dem PC hochaufgelöste Texturen.Dishonored hat auf dem PC hochaufgelöste Texturen.

Das Stealth-Actionspiel Dishonored: Die Maske des Zorns erscheint am 12. Oktober 2012 sowohl für den PC als auch für Konsolen. Im Gegensatz zu vielen anderen Multplattformproduktionen hat das Team von Arkane Studios einige Aspekte des Spiels zunächst für den PC entwickelt und diese dann später für die Konsolen runtergerechnet - unter anderem bei der Grafik.

Dies gab jetzt Julien Roby von Arkane Studios in einem Interview mit dem Magazin Games.on.net bekannt. Demnach sind zum Beispiel die Texturen in der PC-Version von Dishonored: Die Maske des Zorns hochaufgelöst und wurden für die Konsolenversion um die Hälfte reduziert, damit sie auf deren Hardware gut laufen. Dies resultiert jedoch auch in einem größeren Download für den PC.

Des Weiteren berichtete Roby von einigen Problemen mit der KI, die während der Entwicklung von Dishonored auftraten.

»Wir hatten einige Probleme mit der KI. Manchmal lief mit unserem Scripting nicht alles wie erwartet, weil ein Spieler eine bestimmte Aktion an einem bestimmten Gegner an einem bestimmten Ort der Karte ausgeführt hat. Dann war das Spiel verwirrt. Das Spiel hat ein Fraktionssystem, das die Charaktere verbindet. Wenn man eine Wache dazu bringen kann, eine andere Wache zu bekämpfen, kann dies etwas Unerwartetes auslösen.«

Laut Roby haben die Entwickler diese Probleme jedoch mittlerweile wieder behoben.

Dishonored: Die Maske des Zorns - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...