Drakensang: Am Fluss der Zeit - Ihre Fragen beantwortet!

Wir beantworten Ihre Fragen und zeigen Neuheiten in Drakensang: Am Fluss der Zeit.

von Christian Schmidt,
13.02.2010 10:51 Uhr

Damit Sie optimal für die Veröffentlichung von Drakensang: Am Fluss der Zeit gerüstet sind, präsentieren wir Ihnen im Special Antworten auf die häufigsten Fragen zur Rollenspiel-Fortsetzung vom Entwickler Radon Labs. Außerdem zeigen wir Ihnen in unserer Bildergalerie die wichtigsten Neuerungen in der Vorgeschichte zum ersten Drakensang. Den Test zu Drakensang: Am Fluss der Zeit lesen Sie dann kommende Woche pünktlich zum Release hier auf GameStar.de.

Die wichtigsten Neuerungen

Was hat sich in Drakensang: Am Fluss der Zeit im Vergleich zum Vorgänger verändert? Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Neuerungen in Bildern.

Drakensang: Am Fluss der Zeit - Die Neuerungen im Bild ansehen

Fragen und Antworten

> Muss ich den Vorgänger gespielt haben?

Es ist sehr zu empfehlen. Um der Handlung folgen zu können, muss man das erste Drakensang zwar nicht kennen, da Am Fluss der Zeit dessen Vorgeschichte erzählt. Aber Sie treffen auf Schritt und Tritt bekannte Personen. Wer den Vorgänger nicht gespielt hat, verliert ein gutes Stück Wiedersehensfreude und versteht manche Anspielungen nicht.

> Kann ich meine Gruppe aus dem ersten Teil übernehmen?

Nein. Am Fluss der Zeit setzt die Handlung aus dem ersten Drakensang nicht fort, sondern spielt im Gegenteil viele Jahre davor. Außer Forgrimm ist kein einziger der Begleiter aus Drakensang auch in Am Fluss der Zeit dabei. Zumindest nicht als rekrutierbarer Charakter.

> Welchen Kopierschutz hat das Spiel?

Am Fluss der Zeit wird durch Securom geschützt. Es ist keine Online-Aktivierung notwendig, und es gibt keine Limitierung der Installationen. Beim Spielstart muss die Original-DVD im Laufwerk liegen.

> Enthält das Spiel Bugs?

Drakensang lief bei uns durchweg ohne Abstürze. Dennoch sind uns Bugs aufgefallen, die das Spielerlebnis aber nicht nachhaltig beeinträchtigen:

  • In seltenen Fällen kann man Gesprächspartnern Fragen über Dinge stellen, die man noch nicht wissen dürfte.
  • In seltenen Fällen ist der Inhalt mancher Fässer und Urnen nicht anwählbar.
  • In der Werwolf-Quest in Nadoret blieb der Werwolf stehen, statt zu fliehen, und war nicht mehr angreifbar. Dadurch wurde die Quest unlösbar. Bei mehreren weiteren Versuchen trat das Problem nicht mehr auf.
  • Die Nebenquest »Hirschkäferjagd« auf dem Jagdgut war bei uns unlösbar. Der letzte Gegner tauchte nie auf, entsprechend gab es keine Trophäe.

> Ich bin auf der Suche nach Olbert, werde aber im dunklen Wald ständig von Tieren überrannt!

Sie können gegen die Tiere nicht gewinnen. Im Hohlweg, der zum Wald führt, befindet sich an der Felswand eine kleine Ruine, die man leicht übersieht. Darin steht eine Kiste mit einer Rauchfackel. Legen Sie die an.

Unsere Antworten helfen ratlosen Rollenspiel-Helden.Unsere Antworten helfen ratlosen Rollenspiel-Helden.

> Ich schaffe den Werwolf / den Flussdrachen / das Krabbenmonster nicht!

Sie sind wahrscheinlich noch nicht stark genug. Kehren Sie später zurück. Wir empfehlen (auf dem normalen Schwierigkeitsgrad) den Kampf gegen den Werwolf ab Level 9, den Flussdrachen ab Level 10 und das Krabbenmonster ab Level 11. Decken Sie sich jeweils gut mit Hilfstränken ein!

> Huch, das Spiel ist auf einmal zuende?

Ja, der Schluss kommt sehr abrupt. Klicken Sie nach dem Abspann aber unbedingt auf »Weiter«. Zum einen können Sie noch einmal mit Ihren Begleitern reden und ein paar Abschlussfragen stellen, zum anderen dürfen Sie das Abenteuer fortsetzen und noch offene Nebenquests abschließen.

> Wie läuft Am Fluss der Zeit auf meinem PC?

Drakensang: Am Fluss der Zeit stellt nur moderate Ansprüche an Ihren PC; wenn der Vorgänger bei Ihnen lief, dann tut es auch der Nachfolger. Allerdings mit einer wichtigen Einschränkung: Die Siedlung Nadoret, das wichtigste Gebiet des Spiels, zwingt selbst Highend-Rechner in die Knie. Wir haben es auf keinem Testsystem geschafft, in höchsten Einstellungen wirklich flüssig durch Nadoret zu laufen. Auf schwächeren Systemen müssen Sie mit herben Rucklern und teils sekundenlangen Nachladepausen rechnen, was den Spielfluss erheblich dämpft. Alle anderen Regionen des Spiels schnurren dagegen problemlos über den Bildschirm.

> Was sind die Hardwarevoraussetzungen?

Radon Labs gibt als Minimalkonfiguration einen Prozessor mit 2,8 GHz, 1,0 GByte RAM und eine Grafikkarte ab Geforce 6800 GT an. Auf diesem System sieht Am Fluss der Zeit aber – gelinde gesagt – bescheiden aus.

Da Am Fluss der Zeit im Gegensatz zu seinem Vorgänger von Mehrkern-Prozessoren profitiert, empfehlen wir auf jeden Fall eine Zwei- oder Vierkern-CPU. Ohne Einschränkungen genießen (von einem etwas zähen Nadoret abgesehen) können Sie Am Fluss der Zeit ab einem Core 2 Quad Q6600 oder Phenom X4/9550, 4,0 GByte RAM und einer Geforce 8800 GT oder Radeon HD 3800. Mehr Details dazu liefern wir Ihnen in Kürze im Technik-Check zu Drakensang: Am Fluss der Zeit.


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.