Dungeon Siege 3 - Weniger Gruppe, mehr Held

Chris Taylor, momentan auf PR-Tour für sein Action-Rollenspiel Space Siege, verriet in einem Interview mit den Kollegen von Eurogamer erste Infoschnipsel zum dritten Teil der Dungeon Siege-Reihe. In Dungeon Siege 3 soll laut Taylor der Fokus auf dem Abenteuer eines einzelnen Helden liegen, kompliziertes Party-Management soll es nicht mehr geben.

von Michael Obermeier,
09.06.2008 10:38 Uhr

Chris Taylor, momentan auf PR-Tour für sein Action-Rollenspiel Space Siege, verriet in einem Interview mit den Kollegen von Eurogamer erste Infoschnipsel zum dritten Teil der Dungeon Siege-Reihe. In Dungeon Siege 3 soll laut Taylor der Fokus auf dem Abenteuer eines einzelnen Helden liegen, kompliziertes Party-Management soll es nicht mehr geben.

Damit bleibt Taylor seinem Komplexitäts-Entschlackungskurs treu, dem schon Space Siege zahlreiche Vereinfachungen der üblichen Genre-Standards zu verdanken hat. Im GameStar-Interview verrät Taylor, dass er damit Spiele wieder zu dem bringen will, was sie eigentlich tun sollten: Unterhalten.

Gruppenkämpfe soll es in Dungeon Siege 3 nicht mehr geben.Gruppenkämpfe soll es in Dungeon Siege 3 nicht mehr geben.

Laut dem Kopf hinter Strategie-Schwergewichten wie Total Annihilation und Supreme Commander wollen viele Spieler an Konsole oder PC abschalten und nicht zusätzlich mit umfassenden Spielregeln erschlagen werden.

Mehr als den Solo-Fokus wollte Taylor zu Dungeon Siege 3 nicht verraten, eine offizielle Ankündigung des Titels inklusive Termin steht derweil noch aus.

Space Siege Preview lesen
Interview mit Chris Taylor lesen


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.