Earth No More - Actionspiel von Ex-Max-Payne-Machern und 3D Realms

von GameStar Redaktion,
18.06.2007 11:43 Uhr

Aus vier Wochen sind vier Tage geworden: Früher als gedacht hat 3D Realms über das amerikanische Spielemagazin Game Informer das erste neue Spiel angekündigt, das sie mit einer fremden Firma koproduzieren. 3D Realms vertraut für dieses Projekt wieder auf finnische Entwickler. Der neue Actiontitel Earth No More wird von der jungen Firma Recoil Games aus Helsinki programmiert. Dahinter steckt mit Samuli Syvähuoko einer der Mitgründer des ebenfalls finnischen Spielestudios Remedy, mit dem 3D Realms zusammen Max Payne auf den Markt brachte.

Bei solchen Wurzeln kann man bei Earth No More ohne Zweifel eine Mischung aus Max Payne und Alan Wake erwarten. Schon bei der Bekanntgabe der Gründung seiner Firma Recoil Games im März formulierte Syvähuoko seine Leitlinien wie folgt: "Recoil-Games-Titel werden sich nicht nur auf eine mitreissende Story und aktuelle Grafik konzentrieren, auch die Spielbarkeit steht bei uns im Vordergrund." In diesem Zusammenhang spricht er von Cinegames -- Spiele mit epischer Story und einer großen Ansammlung von Charakteren.

In der aktuellen Ausgabe des amerikanischen Magazins Game Informer stehen in einer Preview erste Hinweise zum Spielablauf. Danach führt Sie Earth No More in eine kleine Stadt in New England. Seltsame, blutrote Reben wachsen dort, die ihre Umgebung zerstören und andere Pflanzen mutieren lassen. Fahrlässige Genexperimente haben zu dieser Situation beigetragen. Der Spieler findet sich zusammen mit vier anderen Charakteren am Ort einer Katastrophe wieder. Zusammen wollen sie das weitere Unheil stoppen.

Jeder Charakter hat seine eigene Hintergrundgeschichte, die sich im Laufe des Spiels weiterentwickelt. Dabei setzen die Entwickler aber nicht auf Cutscenes sondern viel mehr auf dynamische Gespräche, die an das noch nicht veröffentlichte Spiel Mass Effect erinnern sollen. Neben der Einzelspielermodus soll es auch einen Koop-Modus geben. Interessant ist dabei der Ansatz, dass sich Spieler wie bei The Crossing als Gegner in laufende Spiele anderer Leute einklinken können.

Earth No More benutzt als Grafikuntersatz die Unreal Engine 3. Laut aktuellen Planungen soll der Titel 2009 für den PC und die derzeit aktuellen Konsolen erscheinen. Einen Publisher gibt es derzeit nicht.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.