Electronic Arts - Führt einheitliche Währung für Free2Play-Spiele ein

Der Publisher Electronic Arts gibt bekannt, dass für seine Free2Play-Spiele wie zum Beispiel Need for Speed: World ab sofort eine einheitliche Währung zur Verfügung steht.

von Andre Linken,
17.10.2011 15:20 Uhr

Bei den Free2Play-Spielen von Electronic Arts kommt jetzt eine Einheitswährung zum Einsatz.Bei den Free2Play-Spielen von Electronic Arts kommt jetzt eine Einheitswährung zum Einsatz.

Electronic Arts hat eine Währungsunion beschlossen. Der Publisher sorgt für klare Verhältnisse und hat für alle seine Free2Play-Spiele eine einheitliche Währung eingeführt. Diese trägt den Namen »Play4Free Funds« und kommt unter anderem beim Online-Rennspiel Need for Speed: World zum Einsatz. Auf diese Weise will der Publisher dafür sorgen, dass die Leute die neue Währung titelübergreifend nutzen können.

Des Weiteren könne jetzt ein besserer Service und neue Features angeboten werden. Konkrete Details diesbezüglich liegen allerdings noch nicht vor. Die bestehenden Kontostände wurden laut offizieller Aussage verlustfrei in die neue Währung umgewandelt - Ingame-Objekte sind von dieser Änderung nicht betroffen.

Die »Play4Free Funds« gelten für folgende Spiele

Mehr Artikel, News und Infos rund um kostenlose Spiele finden Sie in unserer Free2Play-Rubrik.


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.