Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Es war einmal #37 - EA verurteilt Fan-Remakes

Diese Woche in »Es war einmal«: EA verurteilt Remakes & Westwood beschenkt Spieler.

von Peter Smits,
23.10.2010 10:00 Uhr

Täglich berichtet GameStar.de über die aktuellen Ereignisse in der Welt der Videospiele, doch wie ist der »status quo« überhaupt entstanden? In dem wöchentlichen Format »Es war einmal« wagen wir den Blick in die Vergangenheit und präsentieren Ihnen die wichtigsten News, die heißesten Gerüchte, und die besten Neuerscheinungen vor genau neun Jahren.

18. Oktober 2001 - 24. Oktober 2001

Die wichtigsten News

EA verurteilt Remakes

Es passiert nicht oft, dass alte Spiele einen dermaßen großen Kult-Status erlangen, dass sich engagierte Fans zusammentun um eine grafisch auf den neusten Stand gebrachte Version des Titels zu veröffentlichen. Häufig platzt der Traum der Fan-Entwickler bereits aus juristischen Gründen. Dies drohte vor neun Jahren gleich zwei Entwicklerteams, die es sich zur Aufgabe gemacht hatten, die Spiele Ultima 1 und Bard's Tale neu aufzulegen. Der Publisher Electronic Arts bekam Wind von den Projekten und gab sich in der amerikanischen Zeitschrift Wired beleidigt: "EA besitzt die Rechte an Ultima und an dessen Figuren. In diesem Fall wurde weder eine Erlaubnis angefordert noch erteilt. ... Sie hätten uns zumindest mal anrufen sollen, um uns zu sagen, was sie machen."

Ironischer weise beteuerten die Macher der Remakes in ihren Foren, dass sie schon mehrmals versucht haben, EA per E-Mail zu erreichen, jedoch keine Antwort erhalten hätten. Das Team hinter dem Ulitma 1-Remake musste die Arbeiten schlussendlich trotz einer Übereinkunft mit Serienvater Richard Garriot einstellen, da es zu keiner Einigung mit Electronic Arts kam. Die Internetseite des Projekts existiert immer noch, auf der eine Techdemo zum Download angeboten wird.

Am 23. Oktober 2001 brechen die Entwickler von Westwood das Schweigen zum Release-Termin von Command & Conquer: Renegade . Der Community-Director Cliff Hicks veröffentlicht einen Forenbeitrag im Westwood-Forum, in dem er den 12. Februar 2001 als Erstverkaufstag anpeilt. Die Publisher Vivendi Universal kündigte außerdem an, dass der Horror-Shooter Alien vs. Predator 2 den Goldstatus erreicht hatte und die deutsche Version zeitgleich mit dem US-Original in die Läden kommen soll.

Aliens vs. Predator 2 - Screenshots ansehen

Eine erfreulichere Meldung erreichte die GameStar-Redaktion am 18. Oktober 2001: Das kurz vor dem Aus stehende Entwicklerstudio Sir-Tech kündigte an, dass das Rollenspiel Wizardry 8 am 15. November 2001 veröffentlicht würde. Zu diesem Zeitpunkt hatten nur noch wenige mit der tatsächlichen Veröffentlichung von Wizardry 8 gerechnet, da der Geschäftsbetrieb bei der Traditions-Firma Sir-Tech bereits ruhte. Da der Publisher Vivendi Probleme bei der Lokalisierung machte, kümmerten sich Fans um eine deutsche Übersetzung.

» Den Test von Wizardry 8 auf GameStar.de lesen

Vor neun Jahren erschien Microsofts erste Heimkonsole: Die Xbox. Die Veröffentlichung des Geräts stand allerdings unter keinem guten PR-Stern. Mit 938 Mark oder 479 Euro kostete die Xbox nicht nur ein Vielfaches der PlayStation 2, Medienberichten zufolge hatte die Konsole auch noch mit technischen Problemen zu kämpfen. Händler und Kunden berichteten bei Vorführversionen von extremen Menü-Ladezeiten (bis zu 3 Minuten), Sound.Loops, regelmäßigen Abstürzen und kompletten Ausfällen. Microsoft reagierte auf die News und teilte GameStar mit, dass bei 10.000 installierten Vorführversionen der Xbox weniger als zehn Problemfälle bekannt seien, die hauptsächlich durch Transportschäden oder falsche Installation erklärt werden könnten.

C&C Renegade - Screenshots ansehen

» Den Test von C&C: Renegade auf GameStar.de lesen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...