Eve Online - Der Anime-Krieg von 2017

Es gibt viele Gründe für einen Krieg: Macht, Geld, Ressourcen... oder der Lieblingszeichentrickfilm. Letzterer Grund sorgte für die neueste Eskalation in Eve Online.

von Mathias Dietrich,
28.04.2017 16:47 Uhr

Der neueste Krieg in Eve Online wird nicht um Ressourcen oder Geld geführt, sondern um Anime.Der neueste Krieg in Eve Online wird nicht um Ressourcen oder Geld geführt, sondern um Anime.

In der Vergangenheit fanden die Spieler von Eve Online viele Gründe, sich gegenseitig ihre Raumschiffe wegzuschießen. Mal wollen sie einfach nur eine Nachricht senden, ein andermal ein Imperium zerstören. Meist sind solche Auseinandersetzung ein Spiegelbild der Realität, in der Kriege aus ähnlichen Gründen geführt werden. Der neueste Konflikt hingegen hat einen etwas anderen Grund.

Die Ursache der neuesten Auseinandersetzung zwischen Reza Najafi, Leiter der Allianz Waffles, und Jintaan, dem Herrscher der Region Providence, ist die Vorliebe in Sachen Unterhaltungsserien. Ersterer hasst Anime, Letzterer mag die japanischen Zeichentrickfilme.

Viel Ärger um Cartoons

Die Eskalation begann, als der Spieler Tumeski Anime-Bilder im Discord-Channel von Waffles postete. Das löste eine Welle aus und immer mehr Spieler fingen an, diesem Beispiel zu folgen. Der Anführer von Waffles hatte irgendwann genug davon, und verbot entsprechende Posts.

Explodiert der nächste Todesstern, weil der Besitzer Anime mag?Explodiert der nächste Todesstern, weil der Besitzer Anime mag?

Etwas später stellte sich jedoch heraus, dass der Anführer der Providence-Region von Eve Online ein großer Animefan ist. Grund genug, einen Invasionsplan auszuarbeiten. Reza Najafi war sich jedoch bewusst, dass es auch in seiner eigenen Allianz Animeliebhaber gibt. Um diesen entgegenzukommen bot er ihnen einen Deal an.

Wenn man in Eve Online einen Spieler abschießt, dann kann man dessen Leiche einsammeln und handeln. Rezas Vorschlag lautete folgendermaßen: Sollten die Animefans es schaffen ganze zehn Körper von Jintaan zu sammeln, so können sie ihrem Hobby auch weiterhin in den Kommunikationskanälen von Waffles nachgehen.

Eskalation durch inneren Konflikt

Die Mitglieder von Waffles selbst waren bezüglich des Ultimatums jedoch gespalten. Viele Mitglieder fragten Reza Najafi deshalb, was sie tun können, damit Animebilder im Discord auch weiterhin verboten bleiben. Die Antwort: Wenn die Anti-Anime-Fraktion es schafft 20 Körper von Jintaan abzuliefern, bleiben Anime verboten.

Riesige Schlachten wie die während World War Bee, könnten bald um Anime geführt werden.Riesige Schlachten wie die während World War Bee, könnten bald um Anime geführt werden.

Die höhere Anzahl begründete der Anführer von Waffles mit dem Argument, dass die Animefans in der Minderheit sind. Seit diesem Zeitpunkt gibt es zwei Fraktionen innerhalb von Waffles: Team10 und Team20, mit Jintaan als gemeinsamen Feind. Und beide Gruppen begannen in Providence einzufallen.

Wellen in der Community

Selbst wenn das Thema »Anime« nicht sehr ernst erscheint, so polarisiert dieses Thema online sehr häufig. Eine Gruppe stellt sich hinter einen Kommentar des Filmdirektors Hayao Miyazaki, bekannt für Anime-Filme wie »Prinzessin Mononoke« und »Wie der Wind sich hebt«. Dessen Kritik an den »Otaku« genannten japanischen Nerds wird häufig mit den Worten »Anime war ein Fehler« falsch zitiert. Das spielt Anime-Gegnern aber in die Hände. Die andere Gruppe hingegen genießt die Zeichentrickfilme aus Japan.

Aufgrund dieser Polarisierung ist es möglich, dass in Zukunft noch weitere Allianzen dem Krieg beitreten werden und gigantische Schlachten im Namen japanischer Zeichentrickfilme geführt werden.

Mehr Geschichten aus Eve Online: Heimtückische Falle zerstört Schiffe im Wert von 17.000 Dollar

EVE Online: Birth of the Capsuleer - Neues Intro-Video zum Sci-Fi-MMO 2:25 EVE Online: Birth of the Capsuleer - Neues Intro-Video zum Sci-Fi-MMO

Eve Online - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen