Fallout: Nuka Break - »Red Star«-Kurzfilm veröffentlicht

Supermutanten, Desert Rangers, Eye-Bots, Kronkorken und Raider: Der Red-Star-Kurzfilm »Red Star« von Wayside Creations hat alles, was sich Fallout-Fans für ein authentisches Ödland-Erlebnis wünschen und ist dabei sogar noch ein wenig düsterer als das Spiel selbst.

von Christian Weigel,
15.07.2013 11:00 Uhr

Der Cowboy-Roboter im Fanfilm Fallout: Red Star ist das gleiche Modell wie der rätselhafte Victor im Spiel Fallout: New Vegas.Der Cowboy-Roboter im Fanfilm Fallout: Red Star ist das gleiche Modell wie der rätselhafte Victor im Spiel Fallout: New Vegas.

Fallout: Nuka Break - Red Star ist ein neues Kurzfilmprojekt von Wayside Productions, die schon vor zwei Jahren einen ambitionierten Fallout-Kurzfilm, produzierten.

Der 25-minütige Kurzfilm Red Star handelt von einem desillusionierten Desert-Ranger, der vor die Entscheidung gestellt wird, sich nicht einzumischen - oder für die gute Sache einzutreten und bei der Suche nach der entführten Tochter einer verzweifelten Ödland-Bewohnerin zu helfen. Das führt zu Schießereien mit Raider-Banditen und Begegnungen mit Supermutanten, Eyebot-Robotern und anderen seltsamen Gestalten, die Spielern von Fallout 3 und Fallout: New Vegas sehr bekannt vorkommen dürften. Auch einer der besonderen Kronkorken mit Sternaufdruck spielt eine Rolle. Requisiten, Waffen und Rüstungen wirken extrem authentisch, auch wenn einige CGI-Effekte nicht ganz auf Hollywood-Niveau sind.

Die Macher des Fan-Films können sich sogar damit rühmen, »kreativen Input« von den Fallout-Entwicklern Tim Cain und Chris Avellone erhalten zu haben. Im Gegensatz zum ersten Fallout-Kurzfilm Nuka Break ist der fallout-typische Humor etwas gedämpft, dafür aber die düstere Ödland-Atmosphäre ausgeprägter.

Passenderweise ist Fallout: New Vegas aktuell (15. Juli 2013) beim Steam Summer Sale für 2,49 Euro im Angebot.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen