Fallout 4 - Hunde-Simulator: Mod macht Dogmeat spielbar

Eine neue Modifikation für Fallout 4 macht aus dem Endzeit-Rollenspiel eine Art Endzeit-Hunde-Simulator: Statt eines menschlichen Protagonisten wird Dogmeat oder ein anderer Hund aus dem Spiel gesteuert.

von Tobias Ritter,
21.03.2016 15:33 Uhr

Be The Dog – Playable Dogs lautet der vielsagende Titel einer neuen Modifikation für Fallout 4. Wie der Titel bereits verrät, lässt die Fallout-Mod Spieler in die Rolle von Dogmeat oder anderen Hunden schlüpfen und die Geschichte des Endzeit-Rollenspiels durchspielen.

Als Hund stehen dabei zwei Beißangriffe und zwei Power-Attacken (ein Sprung-Biss und ein Lauf-Sprung-Biss) zur Verfügung. Außerdem kann jegliche im Spiel auffindbare Hunde-Ausrüstung angelegt werden. Weiterhin zum Einsatz kommt natürlich der Pip-Boy. Und Dogmeat lässt sich ebenfalls noch als Begleiter anheuern.

Allerdings gibt es auch noch einige Probleme. So lässt sich der Pip-Boy nicht in der First-Person-Perspektive anzeigen. Und der Spieler muss kurz in einen menschlichen Charakter schlüpfen, bevor die Intro-Sequenz endet oder ein Spielstand außerhalb von Vault 111 abgespeichert werden soll - andernfalls kommt es zu Spielabstürzen.

Weitere Details zur Hunde-Simulation für Fallout 4 und eine Download-Möglichkeit finden sich bei der Mod-Datenbank NexusMods.

GameStar TV: Rückblick & Ausblick auf Fallout 4 - Folge 20/2016 PLUS 25:20 GameStar TV: Rückblick & Ausblick auf Fallout 4 - Folge 20/2016

Fallout 4 - Screenshots der PC-Version ansehen


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.