Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Far Cry 5 - Ballern für den Strip-Club

In Far Cry 5 geht’s ordentlich zur Sache. Wir haben beim ausgiebigen Anspielen Strip Clubs erobert, dicke Fische an Land gezogen und Dogfights geführt. Wie viel Spaß das macht, verrät unsere E3-Preview.

von Johannes Rohe,
13.06.2017 21:00 Uhr

Far Cry 5 - Erstes Gameplay im neuen E3-Trailer 3:04 Far Cry 5 - Erstes Gameplay im neuen E3-Trailer

Wenn man sich im winzigen Örtchen Fall's End mitten im Hope County, Montana, umschaut, wundert man sich nicht, dass der Ort ins Visier einer fundamentalistischen Sekte geraten ist.

Mitten im prüden Amerika scheint Fall's End ein echter Sündenpfuhl zu sein. Das "Spread Eagle", eine Mischung aus Bar und Strip-Club, ist Dreh- und Angelpunkt des Dorflebens, auf Schildern wird das Testicle-Festival angepriesen - was immer das sein mag - und selbst die Kühe treiben es munter auf den Weiden am Ortsrand.

In der E3-Demo von Far Cry 5 ist das Thema Sex auffällig präsent. Ob das auch im restlichen Spiel so bleibt, wissen wir aber noch nicht, denn im Bezug auf die Story verrät Ubisoft Montreal kaum mehr als die schon bekannten Details: Ein Weltuntergangskult unter der Führung des charismatischen Predigers Joseph Seed hat Hope County mit Waffengewalt unter seine Kontrolle gebracht und von der Außenwelt abgeschnitten.

Um sich auf den drohenden Kollaps vorzubereiten, beuten die Sektenmitglieder die Gegend erbarmungslos aus und schlagen jeden Widerstand mit äußerster Brutalität nieder. Als junger Hilfssherrif stellen wir uns dem Kult entgegen.

Und während sich unsere neuen Erkenntnisse über die Handlung in Grenzen halten, konnten wir beim mehrfachen Durchspielen der E3-Demo jede Menge Eindrücke vom eigentlichen Gameplay sammeln.

Far Cry 5 - Screenshots ansehen

Freiheit für die Sünder

Unsere erste Mission ist reichlich simpel. Wir sollen Fall's End aus den Händen der Sekte befreien, um hier ein erstes Widerstandsnest aufzubauen. Ganz allein müssen wir das aber nicht erledigen. In Far Cry 5 steht uns stets ein Begleiter zur Seite.

In der Demo wählen wir zu Beginn zwischen drei Helfern, dem Piloten Nick, der Feinde mit seinem Flieger bombardieren kann, die Scharfschützin Grace oder unser Hund Boomer. Im fertigen Spiel sollen noch andere Charaktere und auch Tiere hinzukommen. Spielen wir im Koop, erfüllt dagegen unser Kumpel die Rolle des Begleiters.

Natürlich nehmen wir erstmal Boomer mit ins Abenteuer. Wie in Far Cry Primal können wir unserem vierbeinigen Freund Befehle geben. Entweder wir schicken ihn an einen Ort, damit er dort unbemerkt Feinde für uns markiert oder wir geben ihm gleich den Angriffsbefehl. Dann stürzt sich Boomer auf einen Gegner und reißt ihn zu Boden. Auch den anderen Begleitern können wir simple Bewegungs- oder Angriffskommandos geben.

Weiblicher oder männlicher Held? In Far Cry 5 haben die Spieler die Wahl!

Erstmal versuchen wir aber, Fall's End heimlich zu erobern. Auf einem Wasserturm finden wir praktischerweise ein schallgedämpftes Scharfschützengewehr und schalten damit der Reihe nach Feinde aus - bis wir einmal daneben schießen. Statt tot am Boden zu liegen, alarmiert unser Ziel seine Kumpels und schon fliegen uns die Kugeln um die Ohren.

Mit Sturmgewehr und Dynamitstangen halten wir fleißig dagegen. Die Kämpfe verlaufen dabei exakt wie im Vorgänger. Da machen auch die neuen Nahkampfwaffen wie der Baseball-Schläger keinen Unterschied, da wir sie eh kaum einsetzen. Ohnehin gibt's in Sachen Gameplay in Far Cry 5 so gut wie keine Überraschungen. Der Shooter wandert nur auf den ausgetretenen Pfaden seiner Vorgänger.

Far Cry 5 - Im Trailer singt der Endgegner 1:08 Far Cry 5 - Im Trailer singt der Endgegner

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(45)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.