Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

F.E.A.R. 3 - Was bisher geschah ...

Die Story von F.E.A.R. 3 ist selbst für Kenner der Serie nicht so leicht zu verstehen. Immerhin hat das erste F.E.A.R.-Spiel schon sechs Jahre auf dem Buckel. Damit Sie nicht den Überblick verlieren, worum es bei F.E.A.R. 3 geht, fassen wir die Geschichte der Vorgänger zusammen.

von Sebastian Klix,
22.06.2011 11:36 Uhr

Zwei Hauptspiele und drei Erweiterungen umfasst die F.E.A.R.-Historie mittlerweile – natürlich abzüglich des gerade frisch erschienenen F.E.A.R. 3 . Den nehmen wir zum Anlass, um die bisherigen Ereignisse noch mal Revue passieren zu lassen: Was ist bisher rund um die mysteriöse Alma, das F.E.A.R.-Team, Point Man, Paxton Fettel und Co. geschehen?

Denn die Hintergrundgeschichte von F.E.A.R. war noch nie besonders durchsichtig. Nach unserem Rückblick wissen Sie, um was es in F.E.A.R. eigentlich geht.

Da sich nach der Veröffentlichung von F.E.A.R. Entwickler Monolith und Publisher Sierra im Streit trennten, wurden die beiden Addons Extraction Point und Mission Perseus von den Timegate Studios entwickelt. Monolith ignorierte daher die Geschehnisse der Erweiterungen für F.E.A.R. 2 völlig, wodurch die beiden Storylines nicht zum offiziellen Kanon gehören und auch keinerlei Einfluss auf die Geschichte von F.E.A.R. 3 haben.

F.E.A.R.

Die Spezialeinheit First Encounter Assault Recon (kurz: F.E.A.R.) der US-Regierung, die auf paranormale Probleme spezialisiert ist, wird zu einem Einsatz an den Docks geschickt. Teil des Teams sind Lieutenant Spencer Jankowski, Technischer Offizier und Sanitäterin Jin Sun-Kwon sowie der Point Man des Teams. Unterstützt von der Delta Force ist es ihr Auftrag, den Psychopaten Paxton Fettel dingfest zu machen. Dieser hat sich zusammen mit einer Horde, von ihm telepathisch kontrollierten, Klonsoldaten im Hauptquartier der Armacham Technology Corporation eingenistet und die gesamte Belegschaft getötet. Warum, wird erst später klar.

Alma Wade Alma Wade erscheint dem Point Man immer wieder in ihrer Kindheitsform.

Point Man So sah Protagonist Point Man im ersten F.E.A.R.-Spiel noch aus, damals noch mit Maske. Dank Spielerkörper konnten wir uns aber immerhin schon in dieser Pfütze spiegeln.

Paxton Fettel Bösewicht Paxton Fettel nascht gerne mal von seinen Opfern.

Harlan Wade Harlan Wade ist der Vater von Alma und gleichzeitig ihr schlimmster Peiniger, denn er hat grausige Experimente an seiner Tochter durchgeführt.

Ein mysteriöses Mädchen namens Alma Wade, die dem Point Man immer wieder in ihrer Kindgestalt erscheint, hat Fettel den Befehl zu dem Massaker gegeben – mit dem Ziel, sie aus einer Kapsel in einer Forschungsanlage von Armacham Technology zu befreien. Im Alter von acht Jahren wurde die paranormal begabte Alma von ihrem Vater Harlan Wade für ein Experiment missbraucht. Diese unter dem Codenamen »Project Origin« laufende Forschung hatte zum Ziel, übernatürlich begabte Kommandanten für die Replikanten-Soldaten zu züchten.

» Mehr zu F.E.A.R. im Test auf GameStar.de

Im Teenager-Alter bekam Alma ihr erstes Kind: den Point Man. Dessen Fertigkeiten wurden jedoch als inakzeptabel empfunden, weshalb man Alma einen weiteren Kommandanten gebären lies – Paxton Fettel. Zwar erfüllte Paxton die Anforderungen, war jedoch psychisch labil und so nur schwer kontrollierbar, weshalb er in Sicherheitsverwahrung genommen und das Project Origin eingestellt wurde.

F.E.A.R. - Screenshots ansehen

Der Point Man kann Fettel schließlich in der Forschungsanlage, in der Alma in ihrer Kapsel eingesperrt ist, stellen und eliminieren, Alma wird von ihrem Vater Harlan Wade befreit. Der Mann hat Schuldgefühle. Die späte Reue hilft aber nichts: Alma tötet ihren früheren Peiniger und flieht. Der Point Man bekommt nun den Auftrag, den Reaktor der Anlage zu sabotieren. Er schafft es gerade noch vor der Atomexplosion von einem Helikopter der Delta Force evakuiert zu werden. In der letzten Einstellung sieht man jedoch eine an Bord kletternde Alma.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.