Final Fantasy 3 - USK-Prüfung deutet auf PC-Remake hin

Eine Prüfung durch die USK deutet darauf hin, dass Square Enix noch eine Umsetzung von Final Fantasy 3 für den PC veröffentlichen will. Remakes des ursprünglichen 1990 veröffentlichten Rollenspiels erschienen bereits für das NDS und andere Mobile-Geräte.

von Tobias Münster,
18.04.2014 17:26 Uhr

Offenbar will Square Enix den japanischen Rollenspiel-Klassiker Final Fantasy III auch noch auf den PC bringen. Das Bild stammt aus dem PSP-Remake von 2012.Offenbar will Square Enix den japanischen Rollenspiel-Klassiker Final Fantasy III auch noch auf den PC bringen. Das Bild stammt aus dem PSP-Remake von 2012.

Allem Anschein nach plant der Publisher Square Enix den Rollenspiel-Klassiker Final Fantasy 3 noch für den PC in den Handel zu bringen. Zumindest listet die USK einen entsprechenden Eintrag auf ihrer Website, laut dem sie den Titel schon am 2. April einer Prüfung für die Altersfreigabe unterzogen hat. Demnach hat die PC-Version von Final Fantasy 3 das Urteil »ab 6 Jahren« erhalten. Die geprüfte Version sei mehrsprachig gewesen.

Offiziell angekündigt hat Square Enix Final Fantasy 3 für den PC bislang nicht. Der ursprünglich schon 1990 nur in Japan für das NES veröffentlichte Titel erhielt in den letzten Jahren aber schon mehrere Neuauflagen: 2006 erschien zunächst eine Version für das Nintendo DS, danach folgten noch andere Mobile-Umsetzungen etwa für die PlayStation Portable, iOS- und Android-Geräte.

Die neuen Versionen setzen alle auf einen 3D-Grafikstil, während das Original seinerzeit natürlich ausschließlich in 2D dargestellt wurde.

Erst letzten Monat gab Square Enix bekannt, sich vermehrt wieder auf so genannte JRPGs konzentrieren zu wollen, anstatt auf den Massenmarkt.

» Zum GamePro-Test von Final Fantasy 3 (iOS)

Final Fantasy III (PSP) - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen