Final Fantasy 7 Remake - Neue Konzeptbilder aufgetaucht

Nach längerer Pause gibt es kleine Neuigkeiten zum Remake von Final Fantasy 7. Auf Twitter sind Konzeptbilder des JRPGs veröffentlicht worden.

von Christian Just,
21.01.2018 13:31 Uhr

Die moderne Rückkehr Cloud Strifes im Final Fantasy 7 Remake wird von Fans des Klassikers herbeigesehnt.Die moderne Rückkehr Cloud Strifes im Final Fantasy 7 Remake wird von Fans des Klassikers herbeigesehnt.

Auf Twitter sind Konzeptbilder zum geplanten Remake von Final Fantasy 7 aufgetaucht. Die physischen Gemälde sollen auf einer Jubiläums-Ausstellung zum 30-jährigen Bestehen des Franchises gezeigt werden. Twitter-User Junshen merkt an, dass es sich bei dem Text auf einer Broschüre um neue Dialoge handelt, die beim Betreten der Ausstellung abgespielt werden.

Release erst 2020?

Trotz Verzögerung ist ein Release des Final-Fantasy-7-Remakes für PS4 weiterhin geplant, die Veröffentlichung einer PC-Version wurde von offizieller Seite noch nicht bestätigt. Produzent Yoshinori Kitase äußerte in einem Neujahrs-Interview, dass die Entwicklung des Remakes gut voran gehe, wie DualShockers berichtet.

Beim Entwickler haben wohl Unwägbarkeiten dazu beigetragen, dass der ursprüngliche Zeitplan ins Stocken geraten ist. Zuvor rechnete man noch mit einer Veröffentlichung 2017. Im Mai letzten Jahres hatte man sich dann vom externen Studio Cyberconnect2 getrennt und arbeitet nun wieder allein an dem Projekt. Dass sich die Fertigstellung jedoch noch bis 2020 hinziehen könnte, legt ein Geschäftsbericht von Square Enix nahe. Über weitere Neuigkeiten halten wir euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

Final Fantasy 7 Remake - Screenshots ansehen

Age of Empires – Große Themenwoche auf GameStar.de

Age of Empires Themenwoche

Vom 20. bis 27. Januar feiern wir den Strategieklassiker Age of Empires mit täglich neuen Artikeln, Videos und Podcast-Episoden. Unter anderem berichten wir in unserer großen Titelstory über die AoE: Definitive Edition und wie sie entstand. Weitere Themen: Die Geschichte der AoE-Serie, die kostenlose Alternative zu AoE, unsere Wünsche für Age of Empires 4 – und eine Mod, von der sich AoE 4 eine Scheibe abschneiden sollte.

An Mitglieder von GameStar Plus verlosen wir den perfekten Monitor fürs 4K-Remaster: Dreimal vergeben wir den LG 43UD79 (Wert: jeweils 800 Euro), der riesige 42,51 Zoll misst, Auflösungen bis 3840x2160 beherrscht und dank Screen-Split-Funktion bis zu vier separate Bildquellen gleichzeitig anzeigen kann. Alle Infos zum Gewinnspiel.

Alle Artikel und Videos der Age of Empires-Themenwoche


Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.