Fracture - LucasArts-Shooter auch für PC

von Christian Schmidt,
24.08.2007 12:46 Uhr

Bislang war - und ist - der futuristische Shooter Fracture nur für Xbox 360 und Playstation 3 angekündigt. Unter der Hand hei?ß es bei Activision aber inzwischen: Das Spiel kommt auch für den PC. Zu sehen gab's auf der Games Convention nach wie vor nur die Xbox-Fassung, auf der wir ein Multiplayer-Gefecht anspielen konnten.

Der originelle Dreh des Schulterperspektive-Shooters: Die meisten Waffen verändern das Terrain. So sprengen Granaten nicht nur Krater in die Landschaft, sondern können umgekehrt auch Erdhügel aufwerfen. Die "Spike"-Granate lässt gar einen Gesteinspfeiler aus der Erde schießen. Im zweiten Feuermodus (den alle Waffen besitzen) verschießt der Raketenwerfer einen unterirdischen Torpedo, der sich auf sein Ziel zugräbt und dabei den Boden wellenförmig aufwirft.

Im Multiplayer-Testlauf auf der Games Convention wirkte das optisch eindrucksvoll, vor allem weil mit den massiven Erdarbeiten auch die Levelobjekte wie Betonpfeiler in Schieflage kommen. Spielerisch hatten die tektonischen Granaten aber kaum Auswirkung - mal abgesehen davon, dass sie nahe Spieler dezent durch die Luft schleudern. Zudem war das Spieltempo eher geruhsam, was auf der Xbox aber üblich ist. Das gezeigte Level wirkte zudem eher trist: Aus einer bräunlichen Wüste staken Betonruinen zerstörter Gebäude.

Fracture soll neben dem Multiplayer-Part auch eine Kampagne bekommen, zu der aber nichts gezeigt wurde. Entwickelt wird das Spiel vom Konsolenteam Day 1.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.