Games for Windows Live - Viele Entwickler und Publisher stellen auf Steamworks um

Um dem angeblichen Aus von Games for Windows Live im Juli dieses Jahres zu entgehen, stellen einige Entwickler und Publisher ihre Spiele derzeit um - unter anderem auf Steamworks. Für einen relativ großen Teil der Titel gibt es bisher jedoch noch keine entsprechenden Pläne.

von Andre Linken,
21.01.2014 12:43 Uhr

Einige Publisher stellen von Games for Windows Live auf Steamworks um.Einige Publisher stellen von Games for Windows Live auf Steamworks um.

Seit dem August des vergangenen Jahres ist bekannt, dass Microsoft den Online-Dienst Games for Windows Live zum Juli 2014 angeblich komplett einstellen wird. Dies würde gleichzeitig jedoch bedeuten, dass all diejenigen Spiele, die ursprünglich mit diesem Dienst verknüpft waren, im schlimmsten Fall nach der Abschaltung nur noch eingeschränkt oder sogar überhaup nicht mehr lauffähig wären.

Wie aus einem aktuellen Bericht des Magazins Joystiq hervorgeht, haben jedoch viele Entwickler und Publisher mittlerweile auf das nahende Aus von Games for Windows Live reagiert und ihre Spiele beispielsweise auf Steamworks umgestellt. Dazu zählen unter anderem BioShock 2 von 2K Games und Fallout 3 von Bethesda Softworks. Auch die ersten beiden Episoden der Arkham-Serie sind bereits auf Steamworks umgepolt.

Andere Publisher wollen ihre GFWL-Spiele in der nahen Zukunft umstellen. Allerdings gibt es auch einige Firmen, die bisher noch keine entsprechenden Pläne geschmiedet haben. Dazu zählen zum Beispiel Capcom und Microsoft. Es bleibt jedoch noch abzuwarten, ob sich daran noch etwas ändern wird.

Die vollständige Liste finden Sie auf der Webseite von Joystiq.

Batman: Arkham City - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...